Rückruf von Halcyon BCD’s, Hebesäcke, etc.

Wichtige Information für alle Halcyon Jacket Besitzer:

Halcyon OPV Spring Recall Information (BCD's, etc.) 

Halcyon Manufacturing Inc. in cooperation with the US Consumer Product Safety Commission has initiated a voluntary recall of select Eclipse, Evolve, Explorer, Pioneer and CCR35 buoyancy compensator's (BCDs) manufactured between January, 2006 and September, 2008. In addition, select Halcyon inflatable devices (Lift Bags, SMBs, DAMs, Surf Shuttles and Diver Lift rafts) may also be affected.

Details unter: http://www.halcyon.net/opv-recall

Rückrufaktion: Mares Nemo Air Tauchcomputer

mares_nemo_air.jpgVon DiveInside.de: MARES Italien informiert darüber, dass eine Rückrufaktion des Tauchcomputer NEMO AIR gestartet wurde. Am O-Ring in der Schnellkupplung zwischen Schlauch und Tauchcomputer kann auch bei normalem Gebrauch eine Undichtigkeit entstehen, so dass Luft an der Schnellkupplung entweichen kann. Alle Nutzer des Tauchcomputers NEMO AIR werden gebeten das Tauchen mit dem Tauchcomputer NEMO AIR zu unterlassen bis das Problem von einem MARES Fachhändler behoben wurde.

Mehr hier…

Technischer Warnhinweis – T.H.R. – Stahlflex-Schlauch

Vom Förderkreis Sporttauchen e.V. (DE): Erstmals auf der Boot 2008 wurden an einem Verkaufsstand Edelstahlschläuche als Hoch- und Mitteldruckschläuche für Atemregler angeboten. Ein erster Test auf einer Prüfbank ergab, dass die Luftlieferleistung eines mit einem derartigen Schlauch bestückten Atemreglers nicht den Erfordernissen der DIN EN 250 entsprach. Der Grund hierfür war schnell gefunden:

Die lichte Weite, der Innendurchmesser der Schläuche, war viel zu gering, um den erforderlichen Luftstrom zuzulassen!

Dies und die Tatsache, dass es für diese Schläuche keine Zulassung als Bauteil einer PSA gab und tatsächlich auch keiner der auf der Messe anwesenden Hersteller für seine Atemregler eine Freigabe mit diesem Schlauchtyp erteilt hatte, führte zu einem Verkaufsverbot auf der Messe.

Mehr hier…

Rückruf-Aktion: Poseidon BeSea W50 Innenblasen

poseidon_w50.jpgVon Unterwasser.de: Der Tauchartikel Hersteller POSEIDON Schweden informiert, dass bei BeSea W50 Innenblasen ein Produktionsfehler aufgetreten sein kann, der einen Riss in der Naht der inneren Blase verursachen könnte. Dies betrifft W50 Jackets die ab dem 18. September 2007 von POSEIDON geliefert wurden und ausschließlich die Modelle mit der Chargennummer 5445.

Mehr hier…

Rückruf DRÄGER Sauerstoff-Flaschen

draeger.pngVon AquaLung-Newsletter: Nach umfangreichen Detailanalysen wurde festgestellt, dass in einigen wenigen der Druckgasbehälter für Sauerstoff nicht sauerstoffgerecht gereinigte Unterspindeln eingebaut wurden. Dieser Umstand könnte dazu führen, dass es zu einem Entzünden der Unterspindel und damit zu einem Abbrennen des Ventils kommen kann.

Mehr in diesem PDF…

APEKS 2. Stufen XTX

apx_xtx_stufe1_explode.jpgVon Aqua Lung: Wir haben festgestellt, dass bei gewissen XTX Atemreglern, die zwischen Februar und Juni 2008 hergestellt wurden, eventuell ein potentiell gefährlicher Fehler auftreten könnte! Dieser Fehler betrifft die zweiten Stufen der Modelle XTX20, XTX40, XTX50, XTX100, XTX200 innerhalb der Seriennummern 802 0001 bis 807 0001.

Bei bisher zwei Atemreglern wurde die Membranabdeckung (siehe Bild) bei der Montage der zweiten Stufen vergessen. Dies kann dazu führen, dass die Membran eventuell verrutscht und die zweite Stufe undicht wird.

Weiteres in diesem PDF…

Rückruf Aqua Lung TITAN erste Stufen (Baujahr vor 2006)

titan1.jpgVon Aqua Lung:  Wir hatten seit 2005 fünf Vorfälle, wo nach einer Atemregler-Revision während der Montage/Demontage die DIN-Schrauben gebrochen sind – ohne sicherheitsbedenkliche Folgen. Seit Juni 2006 werden daher alle TITAN DIN Atemregler mit einer DIN-Schraube aus Edelstahl montiert.

 

Wir wurden kürzlich darüber informiert, dass bei einer ersten Stufe des TITAN DIN die DIN-Schraube unter Druck gebrochen ist. Bei dieser DIN-Schraube kam es zu einer Materialermüdung, da das Drehmoment per Hand höher angezogen wurde als die empfohlenen Hersteller-Vorgaben (25 NM).

 

Der neuste Vorfall zeigt, dass der empfohlene Drehmoment von 25 NM nach einem Service manchmal nicht korrekt eingehalten wurde und die alte (Messing-) Schraube bei zu hohem Drehmoment unter Druck brechen kann. Daher haben wir uns entschlossen, die alten Messing-DIN Schrauben gratis in neue Edelstahlschrauben zu tauschen. Dieser freiwillige Rückruf/Upgrade lässt sich Problemlos und schnell bei Ihnen durchführen – geben Sie uns hierzu einfach die TITAN – Seriennummern durch, und Sie erhalten umgehend die entsprechende Anzahl gratis DIN-Schrauben.

Weiterlesen

Aqualung Oberflächen-Signalboje

aqualungboje.jpgAus der Aqualung Produktenotiz: Einige der seit September 2002 verkauften S.O.S. Einheiten (SN 394157 & 394057) beinhalten möglicherweise ein fehlerhaftes Bauteil. Hierbei handelt es sich um das Verbindungsrohr, dessen Aufgabe es ist, Luft vom Jacket in die Sicherheitsboje zu leiten. Einige Verbindungsrohre tragen sichtbare Zeichen von Abnutzung, was zu Rissen und Brüchen führen kann. In diesem Fall kann die Luft nicht vollständig vom Jacket in die Sicherheitsröhre strömen, so dass diese ungenügend aufgeblasen wird. Auch kann beim kopfwärts abtauchen (wenn die Jacket-Unter- . seite der Oberfläche am nächsten ist) Luft an der schadhaften Stelle entweichen. Das Leck kann dazu führen, dass das Jacket nicht vollständig aufgeblasen wird. Auch wenn das Jacket in vertikaler Lage noch aufgeblasen bleibt, kann Luft entweichen und weniger Auftrieb wird erreicht. Bis dato sind noch keine darauf zurückzuführenden Unfälle oder Verletzungen bekannt geworden.

Mehr dazu in diesem PDF…

TG-Beschränkung: Laichschutz in Arth am Zugersee

Beat Keiser, der Vizepräsident des SUSV Region DRS informiert alle Tauchclubs und Tauchorgansiationen, über den erbetenen Laichschutz am Zugersee:

Tauchgänge in der Region Schattenberg, Strick, Arth am Zugersee

"Liebe Taucherinnen und Taucher

Südlich des Tauchplatzes "Strick", Gemeinde Arth am Zugersee, befindet
sich ein wichtiges Laichgebiet des seltenen Zugerrötels, einer Abart
des Seeeaiblings (Salvelinus Alpinus).
Auf Wunsch des Kantons Schwyz, ersuchen wir alle Taucherinnen und
Taucher in der Zeit vom 15. Oktober bis 15. Dezember auf
Tauchaktivitäten in dieser Region zu verzichten.
Wir danken für das Verständnis und wünschen allzeit "Guet Luft".
"

Kostenloses Qualitäts-Upgrade bei OCEANIC für die 1. Stufen von CDX5 und FDX10

 Von DiveInside.de: Für alle CDX5 und FDX10 1.Stufen, die im Jahr 2006 verkauft wurden bietet OCEANIC ein kostenloses Qualitäts-Upgrade an. Durch permanente Kontroll- und Entwicklungsarbeit fand OCEANIC heraus, dass eine Verbesserung der Materialstruktur des Hochdrucksitzes eine längere Lebensdauer erreicht wird.

Alle Besitzer von OCEANIC Atemreglern mit einer CDX5 und FDX10 1. Stufe werden deshalb aufgerufen, Ihren Atemregler zur Inspektion zu Ihrem OCEANIC Fachhändler zu bringen um der erforderlichen jährlichen Inspektion nachzukommen, bei der Sie explizit auf den neuentwickelten Hochdrucksitz durch den OCEANIC – Fachhändler hingewiesen werden und dieser eingebaut wird. Achtung: dieses Qualitäts-Upgrade betrifft keine Atemregler aus dem Produktionsjahr 2007. Der Austausch des Hochdrucksitzes ist für den Besitzer des Atemreglers selbstverständlich kostenfrei.