Antwort auf: Tauchgang Jura, Nitrox-Verbot????

Tauchen in der Schweiz Foren Smalltalk Tauchgang Jura, Nitrox-Verbot???? Antwort auf: Tauchgang Jura, Nitrox-Verbot????

#102407

fedex
Teilnehmer

Naja, Max.Tiefe 39m gibt 1.57 pO2. Ich stelle mir vor, ich muss den eingeklemmten Bojenstein auf Grund rum bewegen, da arbeite ich dann körperlich recht hart mit 1.57.

Für mich persönlich kein Problem, würde ich bedenkenlos tun, zumal es sich nicht um Stunden handelt und ich anschliessend locker auf 35m=1.44 gehen kann.

Aber würde ich das als Organisator eines Trips zulassen? Worst case: ein Taucher hat Probleme, sinkt auf den Grund, ein 32-er-Taucher will ihm helfen, kriegt den Buddy nicht hoch, Vollstress mit 1.57 pO2. Der 32-er-Taucher stirbt, warum auch immer. Ich werde gefragt, warum ich einen pO2 von 1.57 toleriert habe, entgegen allen Verbandsempfehlungen.

Nein, ich denke als Organisator würde ich kein 32er erlauben.

Ja, ich weiss, die Kampftaucher arbeiten knallhart mit pO2 von über 2 und überleben es meist aber das nützt mir dann als Ausrede auch nichts.

Noch eine Ueberlegung, wenn ein Shop nur 32er anbietet, wieso nicht einfach folgendes: Flasche mit 32er füllen bis 105 bar, dann mit Luft toppen bis 200, gibt EAN27. Oder umgekehrt 89 bar Luft in der Flasche, toppen mit EAN32 bis 200 bar. Gerechnet mit DIR Wetnotes.