Re: Informationen zu Ursachen der Tauchunfälle

Tauchen in der Schweiz Foren Re: Informationen zu Ursachen der Tauchunfälle

#42478

Anonym
Urs wrote:
@ Walter haben sie dich nun auch schon so weit …. schade.

scheint so 🙁

Walter wrote:
2.) Aus Datenschutzgründen können und werden die Untersuchungsbehörden,
    Sachverständige, Experten usw. KEIN Gründe publizieren…

Datenschutz…. *lol*

Als Wirtschaftsinformatiker wurde mir das DSG (Datenschutzgesetz) gepredigt aber gleichzeitig auch Wege aufgezeigt wie man es machen könnte, das die Privatsphäre geschützt bleibt und man doch den Informationsgehalt rausbringen könnte, sodass die Erfahrungen aus dem Vorfall von vielen anderen Tauchern genutzt werden könnten. Leider scheinen solche Überlegungen nicht zu den entsprechenden Stellen vorgedrungen zu ein (doch, sind sie – weiss ich) oder werden ignoriert. Der “Datenschutz” ist nichts weiter als eine immer wieder vorhergebrachte Ausrede um keine Facts liefern zu müssen.

So kommt es das man in den Medien die meist negativ formulierten Unfallmeldungen liesst, der Tauchsport wieder als super gefährlich rauskommt und selten/nie Facts folgen, welche das Image des Tauchsports wieder etwas korrigieren könnten.

Einmal mehr: Soweit ich weiss, liegen zu einigen Fällen die Facts sogar bereit und könnten theoretisch publiziert werden. Leider finden die Leute, welche Zugriff haben, keine Zeit um diese für eine Publikation aufzubereiten. Und so landen die Auswertungen/Analysen alle in irgendwelchen Archiven. Da sind die Daten dann guuut geschützt 😉

schnappi wrote:
irr ich mich, oder ist es mittlerweile einfacher an die freischalte codes eines A-sprengkopfs zu kommen?

was willst du mit denn mit denen? neu und viel interessanter wird das auslesen der neuen pässe auf dem markplatz ::)