Re: Informationen zu Ursachen der Tauchunfälle

Tauchen in der Schweiz Foren Re: Informationen zu Ursachen der Tauchunfälle

#42480

Anonym

*lol*

hasst du nicht das gefühl, das es wohl das falsche grundverständnis ist, wenn man die tauchunfälle reduzieren will, indem jeder taucher 30-50h (= etwa eine arbeitswoche!) suchen muss um an informationen zu kommen (falls vorhanden)? habe irgendwie das gefühl, dass auf diese art nicht wirklich tauchunfälle vermieden/reduziert werden. bin da aber evtl. eifach etwas zu pessimistisch 😉

gewisse allg. statistiken kenne ich, danke. der link den du geschickt hast ist lustig: 72 seiten voller suchresultate die mittels suche nicht mal durchsucht werden können.

grösseres mediales interesse? hmm, habe ich das richtig verstanden: leute wie z.b. der FTU (Fachstelle für TauchUnfallverhütung) macht da erst was wenn das mediale interesse entsprechend gross genug ist? ich dachte immer das ziel sei unter den tauchern dafür zu sorgen künftig tauchunfälle zu vermeiden.

in wievielen fällen die fakten bereit liegen weiss ich natürlich nicht. aber von FTU mitgliedern ist schon das statement gekommen, das es schon die einen oder anderen gäbe aber eben die zeit fehle.

die ganze storry rund um tauchunfälle und deren verhütung ist – mind. in der schweiz – ein trauriges thema und hat noch ein ganz klein wenig verbesserungspotential.

so, habe fertig gelästert.  ;D