Re: Re: Divemaster Azubi (ex Tauchplatzkarte erstellen)

Tauchen in der Schweiz Foren Re: Re: Divemaster Azubi (ex Tauchplatzkarte erstellen)

#41511

Anonym

Gestern durfte ich bei meinem ersten DSD assistieren. Gemeinsam mit meiner mitauszubildenden Kollegin betreuten wir zwei Kinder und den Vater. Die beiden Kinder, ein Mädchen (13 J.) und ein Junge (11 J.) waren sehr aufgeweckt und Neugierig der kommenden Erfahrung gegenüber.

Nach dem wir uns alle gegenseitig vorgestellt hatten, war es meine Aufgabe, die Theorie mit den Dreien durchzuführen. Gemäss unserem Instructor sollte man sich dafür ungefähr 10 Minuten Zeit nehmen. Ich hab jetzt locker die dreifach Zeit benötigt. Zum meinem Glück sind Kinder sehr leicht zu begeistern und sie abzuholen fällt relativ einfach. Die Theorie war auf jeden Fall spassig und ich war über die Aufnahmefähigkeit und das Verständnis dem Thema gegenüber von den Kindern echt positiv überrascht.

Nach der Theorie ging es Richtung Pool. Meine Kollegin und ich bauten die Ausrüstungen zusammen. Danach erklärte sie die einzelnen Bestandteile und deren Funktionsweisen kurz.

Endlich hiess es 'ab ins Wasser'. Im flachen Bereich des Pools fand die Wassergewöhnung statt. Danach tauchten wir die 25 Meter zum Sprungbecken rüber. Mein Buddy, der 11-jährige Junge, machte seine Sache richtig gut.

Zu Beginn bestanden noch Probleme mit dem Druckausgleich. Der Nasenerker der Maske war viel zu gross für sein kleines Näschen  🙂 Und jedesmal, wenn er die Nase erwischte und zudrückte, lief im Wasser rein. Daher gingen wir erst ein paar mal runter und wieder rauf. Nachdem wir die Masken zwischen den beiden Geschwistern ausgetauscht hatten, klappte es besser.

Zentimeter für Zentimeter gingen wir langsam zum Grund der Sprungbucht. Immer wieder darauf vorbereitet, sofort zu reagieren, sollte mein Buddy ein Problem anzeigen. Unten auf 3.80 angekommen ging es mit Spielen los. Unterwasserfrisbies und ein Torpedo sorgten für den nötigen Spass. Nach einer guten Stunde ging dem Vater die Luft aus und wir beendeten den Tauchgang im Pool.

Ich war ziemlichh erstaunt, wie wenig Luft die beiden Kleinen benötigten. Beide tauchten mit ungefähr 150 Bar wieder auf und hatten aber 'nur' eine 10 Liter Flasche auf dem Rücken. Ich beneide sie 🙂

Für meine Kollegin stand nun noch die Rescueübung auf dem Programm, welche sie sauber durchgeführt hat. Ich wollte noch schnell den Ausrüstungstausch durchführen. Auch dieser klappte super gut. Wir hantierten unter Wasser, als würden wir nichts anderes tun. Als Abschluss schleppte ich sie noch die 100 Meter ab und verpasste die 4 Punkte Marke um genau 6 Sekunden.

Nun fehlen mir noch

– 1 OWD
– 400 Meter Schwimmen (habe aber jetzt schon 12 Punkte)
– 3 DSD
– Tauchplatzkarte

Danach noch eine Abschlussprüfung und den Antrag an PADI eingereicht. Mein Abschluss wird hoffentlich im August '09 stattfinden. Mal sehen, ob PADI den Antrag genehmigen wird und ob mich die Tauchbasis in den Staff aufnimmt.

cheers
€xi