Re: Re: Go-Pro-Hero

Tauchen in der Schweiz Foren UW-Photo und -Video Go-Pro-Hero Re: Re: Go-Pro-Hero

#72940

marc
Taucher

*nur ne kleine zusatzbemerkung:*

die aktuelle hero3 (und neuer) haben ein UW-gehäuse dabei, welches kein unschärfen in den randbereichen produziert (im gegensatz zu den vorgängern). d.h. man braucht kein spezialgehäuse mehr. ausnahme: wenn du tiefer als die 60m willst, für welche das gopro zw-gehäuse geprüft ist (ist vermutlich nur für teckis von bedeutung).

ab ein paar meter wassertiefe verschwinden auch im meer die farben (rot als erstes). d.h. man braucht kunstlicht. das gilt für foto genau gleich wie für video. sonst gibts die klassischen “blauer fisch vor blauem riff” bilder bzw. videos. da ein kunstlicht so oder so nicht sehr handlich ist (im vergleich zum packmass der gopro & co), wirds für mittlere ansprüche eh schnell grösser als man sich das von der gopro alleine vorstellen würde.

neben den farben ist das problem der lichtstärke noch da. d.h. mit wenig licht wie es beim tauchen übrlich ist, muss die kamera die ISO werte hochschrauben was relativ schnell zu einem bildrauschen führt (die farbigen pixelhaufen in den bildern). lichtstärkere kameras (z.b. spiegelreflex-photo) können auch bei weniger licht noch ein “stimmungsphoto” hin bekommen, ohne ein riesen bildrauschen – aber auch da ist dann irgendwann schluss. lösung: kunstlicht.

ein weiteres “problem” der kleinen gopro ist, dass sie so klein und leicht ist. tönt komisch – ist aber so. denn mit einer so leichten kamera verwackelt das bild schnell. mein gopro ist auf die spiegelreflex-kamera montiert sodass dieses “problem” nicht so stark auftritt. wenn man die gopro alleine einsetzt braucht es wie oben beschrieben bald mal kunstlicht. das macht das system dann zwangsweise grösser und träger somit dieses problem dann automatisch auch etwas entschärft ist.

wie andere schon schrieben ist es halt sehr stark eine frage der ansprüche. ich würde mal behaupten dass eine gopro im flachwasser bis max. 5m (im see eher 3-4m) brauchbare oder sogar gute resultate liefert. tiefer braucht es dazu kunstlicht (brei streuende tauchlampen, speziallampen, etc.) welche dann auch wieder ihre akkus mitbringen. gehobnere ansprüche an photo oder video wird die gopro unter wasser wohl nicht erfüllen können bzw. man muss das teil dann schon aufmöbeln.

Meine GoPro videos findest Du hier: http://www.youtube.com/user/marcduerst74/videos (2013 und neuer ist der GoPro aufgenommen). Meine GoPro verfügt über kein Kunstlicht (leider).