Re: Re: MB-SUB LED VB 50, mit fokussierbaren Lampenkopf

Tauchen in der Schweiz Foren Re: Re: MB-SUB LED VB 50, mit fokussierbaren Lampenkopf

#47167

Anonym

Sicher fänden es einige Taucher erstrebenswert den ganzen See mit ihren künstlichen Sonnen auszuleuchten, doch sollten wir uns als Gäste verhalten und nicht nur auf unseren eigenen Vorteil bedacht sein  >:(

Klar sollte man die Fische nicht mit Blendgranaten bewerfen. Ich verwende in der Nacht schwachere Birnchen in meiner Lampe als am Tag. Aber man beleuchtet ja nicht immer nur Fische 😉 Jeder Taucher wird das Leuchtmittel kaufen, welches er für seine Bedürfnisse braucht. Verschiedene Aktivitäten erfordern verschiedene Leuchtmittel. Von der Helligkeit, Lichttemperatur (Fotografie), Fokussierbarkeit zum Stromverbrauch, der Ausfallsicherheit und dem Preis bis hin zu Features wie Dimmbarkeit, Ersatzteilen, Modularität, Gewicht, Grösse usw. usw.

In den Ferien beim Nachttauchgang die Sepia zu beobachten benötigt was anderes als im Zürichsee nach Gegenständen zu suchen oder in einer Höhle einen neu entdeckten Verlauf zu dokumentieren oder vielleicht ein farbechtes Foto einer schönen Koralle zu machen.

Ich sehe keinen Sinn mehr in dem rekordsüchtigen Streben nach extremen Luxwerten.
Zumal mit diesen Werten die Grenze zur Gesundheitsgefährdung bei einem direkten Blickkontakt überschritten werden.
Ich halte eine funktionierende und wirksame Fokussierung für wesentlich praxisnäher.

Es gibt ja noch viele andere Bereiche wo man sich technologisch von der Konkurrenz abheben kann.
Wann kommt die erste Tauchlampe die mir meine 80k lux in schöner Farbtemperatur und perfekt fokussierbar über 20h konstant aus einer normalen Batterie liefert, 500g wiegt und bequem in meine Hosentasche passt?
(obige Darstellung könnte leicht idealisiert sein)