Re: Re: Neues Tauchgerät?

Tauchen in der Schweiz Foren Tauchausrüstung Neues Tauchgerät? Re: Re: Neues Tauchgerät?

#59119

Anonym

@brendianer: tönt interessant mit dem nachbearbeiten des logbuches vor ort (z.b. mit tauchplatz infos wie name etc). betreffend plattformunabhängigkeit: der SDA muss ja via USB auf den hostrechner (PC) und von dort auf's internet. d.h. ich brauche auf dem PC wohl ein stück software und die müsste dann auch für windows, mac, etc sein. habe ich das richtig geschnallt?

hab ich mich auch schon gefragt (siehe weiter oben), aber bisher nur schweigen erhalten. wuerde mich aber immer noch interessieren, denn sobald ein treiber gebraucht wird, ist diese “plattformunabhaengigkeit” wohl nur noch ein marketing schlagwort und in der realitaet nicht mehr haltbar. oder heisst plattformunabhaengigkeit hier eher “wir haben usb treiber fuer windows und mac”. linux und *bsd user wuerden dann mit dieser plattformunabhaengigkeit ein kleines problem haben…

oder gibt sich das gevice als ein generisches massenspeicher geraet, bei dem der user die log daten als file auf den pc laden und dann via browser hochladen muss?

weitere frage: nachbearbeiten ist cool. aber werden die nachbearbeiteten daten auch wieder auf den sda kopiert? weil z.b. auf safaris hab ich nicht immer internetzugang oder zahle mich fuer ne verbindung in den ruin und trotzdem moecht ich mein logbuch mit nachbearbeiteten daten irgendwann mal einsehen.

über die herkunft und den stand des deko-modelles hat man schon unterschiedliches gehört. will da gar nicht drauf eingehen da otto-normalo wie ich eh nicht wissen, das da wirklich auf den EPROM's abgeht bzw. implementiert wurde. ist also kein argument mehr, da jeder hersteller betont wie einzigartig sein deko-modell ist: uwatec, sunnto, mares und eben auch uemis. wird wohl so sein.

ditto. ist das gleiche wie mit handies. jeder hersteller hat DAS beste und alles andere ist ja nur schnee von gestern…

ja und nun noch zu den lieblingsthemen einiger marketingstrategen und datenschutzbeauftragten: ihr geht ja alle noch mit euren EZs zur bank holt dort euer geld ab und zahlt es mit dem gelben büchli am schalter ein hä ;-)) in welchem zeitalter lebt ihr eigentlich. vielleicht beruhigt euch das: dort wo ich arbeite werden schon lohndaten von/zu kunden via internet  übermittelt, vielleicht an manchen orten sogar eure eigenen. also übertreibt da mal nicht, ich bin sicher das auch brendianer und ernie nicht unbedingt publikationen mit ihren tauchgängen veröffentlicht haben möchten und andereseits ehrlich gesagt mich kümmerts eigentlich einen sch… wenn irgend ein fuzzie stolz darauf ist wenn er sieht wie ich tauche, also bitte. nein spass beiseite, ich kann euch dazu auch noch nichts sagen weil ich es selber noch nicht im detail gesehen habe (oder vielleicht auch zuwenig davon verstehe), aber ich kenn die leute die daran arbeiten. sicher ist nur: das meiste in der softwareentwicklung geht momentan in diese richtung (SAS) und die synergien und vorteile scheinen die nachteile und risiken zumindest im moment zu überwiegen (vielleicht muss man sich hier auch eher den normaluser vor augen halten als einen universalhäcker wie marc (sorry gell) ;-).

vom glaesernen surfer zum glaesernen taucher.

und schon mal etwas verfolgt, wieviele sicherheitsluecken in letzter zeit bekannt geworden sind? wenn mir jemand meinen web server mit einer dos attacke lahmlegt, ist das mal das eine aber ich haette nicht gerade freude wenn das auch mit dem tauchcomputer passiert, schon gar nicht, wenn er dann erst unter wasser aussteigt. fremden code einschleusen ist heute mit aller komplexitaet der software so einfach wie noch nie. und es waere naiv, zu sagen, dem sda koenne das nicht passieren, auch dort laeuft software (und je nachdem wie die daten an den web server uebertragen werden auch ein tcp/ip stack auf dem wiederum ein http client laeuft => viel angriffsflaeche). das betriebssystem kann da zwar einigen schutz bieten, aber so genau werden wir wohl die erfahren, die der sda aufgebaut ist. hat es ueberhaupt ein os drauf, wenn ja bietet es speicherschutz etc an, hilft die hardware mit (ich denke da so an w ^ x)?

klaro sagt das alles einem normalen user vielleicht nicht viel oder er ist sich dessen nicht bewusst, aber das problem ist trotzdem real.

cheers
–bruno