Re: Re: Nitrox-Norm: Gewinde M26x2

Tauchen in der Schweiz Foren Tauchausrüstung Nitrox-Norm: Gewinde M26x2 Re: Re: Nitrox-Norm: Gewinde M26x2

#57611

marc
Teilnehmer

Walter,

Du hast meine Frage nach dem Realitätsbezug der Norm bzw. dessen Machbarkeit noch nicht beantwortet. 😉

Ja, Du hattest mich verwirrt bzw. aufschrecken lassen. Nachdem ich die letzten Wochen und Monate mit vielen Leuten drüber gesprochen habe (auch solche die was vom Fach verstehen – im Gegensatz zu mir), wurde mir bewusst, dass diese Norm definitiv ein “Rohrkrepierer” wird (wie manch andere Norm auch). Darum ist das Thema für mich gegessen. Viele Technies hatten auf meine Fragen hin geantwortet: das Thema lohnt sich gar nicht zu diskutieren da es Blödsinn sei, weil es reine Theorie ist und wenig mit der Praxis zu tun hat.

Hier noch ein paar letzte Gedanken meinerseits zum diesem Thema:

  • Ich konnte keinen Techie finden, welcher einen Techie kennt, der eigene – gem. Deinen Aussagen “sauberen” – Pressluft verwendet. Alle gehen toppen an einer Füllstation ihrer Wahl. D.h. man verwendet a) ein altes Gewinde oder b) (schlimmer, ua. da zwei O-Ringe mehr) einen Adapter.
  • In der ganzen bisherigen Diskussion wurde kein Fall genannt, bei welchem man (ich) erkennen konnte, dass das neue Ventil irgendeine Besserung gebracht hätte (im Gegensatz man anderen Massnahmen die man an dieser Stelle hätte Treffen können – siehe vorherige Posts).
  • Das neue Gewinde verhindert auch keine “BOOMS”. Es ist evtl. etwas weniger anfällig als das Alte. Wieviel es aber wirklich bringt ist soweit nicht wirklich klar bzw. bewiesen. Die wenigsten Unfälle mit O2 sind wegen einem falschen Gewinde geschehen (siehe Deine früheren Postes/Fallbeschreibungen).
  • Habe noch nichts über den effektiven Sicherheitsgewinn mit dem neuen Gewinde gelesen bzw. gefunden. Gibt es hier Anaylsen? Wie und von welcher Institution wurden die durchgeführt?
  • Die Norm in der breiten Sporttauchergemeinschaft einzuführen würde heisen, alle Gewinde für alle Nitrox-Taucher umzubauen und diesen klar zu machen, dass Sie ein zusätzliches Automatenpaar sowie Inflatorschlauch, Finimeter, Trockischlauch, etc. anschaffen sollten. Wie stellst Du Dir vor, mehreren tausend Tauchern klar zu machen, das die jetzt für Nitrox-TGs eben mal 500.- bis 1000.- ausgeben müssen, weil da das alte Gewinde ach so gefährlich ist? Tönt irgendwie ebenfalls nicht realistisch oder siehst Du das anders?
  • Genau gleich unrealistisch ist doch der Fall mit den Tauchschulen; denkst Du, die stellen jetzt alle Ihr ganzen Miet- und Schulungsequipment um bzw. trennen Nitrox-Equipment strickte von Pressluft? Tönt doch irgendwie auch nicht so ganz realistisch oder?
  • Dann sind wir bei den Füllanlagen: hast Du das Gefühl, die Shops können (auch wenn sie wollten) alle Nitrox-Füllanlagen auf das neue Gewinde umstellen und somit ihren Kunden einen Tritt in den A**** verpassen? Siehe Punkt mit allen Nitrox-Tauchern umstellen. Wenn denen dann die Kunden zu einem anderen Shop wegrennen, weil sie eben nicht sehen, für was sie mehrere hundert CHF ausgeben sollten, dann haben die Shops ein ureigenes finanzielles Interesse nicht der breiten Kundschaft vor den Kopf zu stossen. Tönt doch schon wieder unrealistisch da eine nationale Umstellung hinzubekommen, nicht?
  • Techies sind wohl am meisten von dem neuen Gewinde betroffen bzw. hier sehe ich noch die einzige Chance, das ansatzweise mal was verhindern hätte werden können. Wenn ich Urs (als alter Techie-Hase) lese, dann ist aber auch hier nicht klar, worin die Verbesserung mit einem neuen Gewinde besteht. Sprich mal mit den Techies und sag mir Bescheid, wenn Du einen gefunden hast, der seine Gewinde umstellen wird. Ist ebenfalls mehr als unwahrscheinlich das Du einen finden wirst – mir ist es bis jetzt nicht gelungen (und ich hab nicht wenige gefragt – auch solche welche Du gut kennen solltest). Das deutet doch schon wieder auf einen Rohrkrepierer von Norm hin, nicht?
  • Irgendwie hat es für mich den Beigeschmack, als das da noch finanzielle Interessen im Spiel sind, das so eine Norm überhaupt zustande kommt. Hat da jemand noch irgendwo Aktien? *grübel => ernstgemeint.
  • Klar, Norm ist Norm. Wie verbindlich diese wirklich ist, streiten sich die Experten noch. Wäre nicht die erste Norm die in der Praxis nicht umgesetzt wird, weil sie einfach realitätsfremd ist.
  • Zu guter letzt die Fachverbände und Gesetzgeber: nicht mal die sind sich einig, was denn hier gilt und wie ernst man das ganze sehen sollte. Ein SUSV hat – meines Wissens nach – bis heute keine Stellung dazu genommen und die Stellung von Behörden Du ja bereits den Beiträgen von Beat entnommen. Einmal mehr => Rohrkrepierer.
Walter wrote:
Trotzdem empfehle ich dir mal die für eine Zündungen benötigten Faktoren, in Bezug auf den Anwendungsbereich der Taucherei zu studieren bzw. einen Gasblenderkurs zu belegen, oder mal die entsprechende Literatur/Handbücher zu lesen.

DAS habe ich. mehrere Ingenieurs habe ich schon darauf angesprochen (da ich kein Experte bin, glaube ich diesen mal). Die meinen geschlossen, dass das hier viel zu sehr dramatisiert wird. Sauerstoff entflammt und explodiert nicht grundsätzlich und sofort. Mir wurde von einigen interessanten Experimente bzw. Demos berichtet. Lasse das jetzt aber denn das Posting wird sonst schon wieder zu lang. Auf jedenfall glaube ich gelernten Ingenieuren diesbezüglich, da sie die Experten sind. Genau gleich, wie ich bei medizinischen Fragen den gelernten Medizinern glaube.

Nachdem ich in letzter Zeit von verschiednen Seiten darauf hingewiesen wurde, das Thema nicht so eng zu sehen, weil das eigentlich die wenigsten tun, muss ich jetzt eingestehen: scheint mehr Wind um nix zu sein. Mir und anscheinend auch der breiten Masse bis hin zu den alten Hasen und Experten scheint nicht klar zu werden, was ein neues Gewinde denn eigentlich realistisch verbessern soll? Welchen Fall hätte es verhindert und das es mehr als nur ein bisschen unrealistisch ist, dieses irgendwie breit einzuführen. Kleiner Tipp: sprich mal etwas mit den Leuten – nicht denen beim CEN – sondern bei denen “an der Basis”. Denke das wäre ein guter Realitäts-Check.

Werde dann wohl damit Leben müssen (falls ich bei *booms* überhaupt noch lebe), dass die Versicherung mir da keinen M26-Gewinde-Rabatt gibt. Ich mache es so, wie es mir gelernt wurde und wie ich es für mich stimmt. Blöd, wenn das der Versicherung dann halt nicht passt. Vermute, dann habe ich eh andere Probleme als das Gewinde.

In dem Sinne – klinke mich hier aus.
Habe fertig, Marc