Re: Re: Nitrox-Norm: Gewinde M26x2

Tauchen in der Schweiz Foren Re: Re: Nitrox-Norm: Gewinde M26x2

#37517

Anonym

Hallo Beat

Besten Dank für den Input.

Gerne gehe den Ausführungen der SECO in den nächsten Tagen nach, auch mit dem Anwalt der beim STEV/STEG beteiligt war. Wir hatten bis dato leider keine Zeit gefunden.

Das rechtliche ist leider nicht mein Business… 😉

Mit der SUSV Ausführung bin ich aus technischer Sicht auch nicht einverstanden.

> – Bestandesgarantie für alle “Alt-“geräte mit G5/8 Anschluss

Das mit dem Bestandschutz giltet immer noch, aber nach der SN EN Norm 144-2.
Und dort steht:

G 5/8 Gewinde für Luft

Für Nitrox und Sauerstoff folgende Gewinde:
M24x2 (aussen) Sauerstoff 200bar
M22x2 (aussen) Sauerstoff 300bar
M24x2 (aussen) Nitrox 200bar
M20x2 (aussen) Nitrox 300bar

Ich empfehle dir die SN EN 144-2 zu studieren. Hast du diese überhaupt?  😮
Der Bestandesschutz giltet für die in der SN EN 144-2 vorgesehenen
Gasen und zugeordneten Ventilen!

Vorteile der neuen (SN EN 144-3:2003) Ventilnorm gegenüber der alten Norm (SN EN 144-2:1998) sind:
– 3 unterschiedliche Gewinde reduziert auf 1 Gewinde: M26x2 (innen)
– Verletzungsgefahr des Gewindes (aussen) durch Umfallen der Flasche wurde damit ausgeschlossen

Praxis in Europa:
Das G 5/8 Luftventil wird mehrheitlich/fälschlicherweise „auch“ für Nitrox und Sauerstoff-Anwendungen eingesetzt
Das G 5/8 Luftventil war NIE für Nitrox-Gemische oder Sauerstoff vorgesehen
Das M26x2 Nitrox-/Sauerstoffventil IST gegenüber dem G5/8 Luftventil „ausbrennsicherer“ 😮
=> d.h. mehr Sicherheit  😮

Es gibt einige Vorfälle mit G5/8 und Nitrox/Sauerstoff welche mir vorliegen.

> – Gesetz erfasst nur “Anpreisen” und “Inverkehrsetzen”

Einvertanden, dann erfasst das Gesetz den Tauchlanden oder der, der das
falsche Ventile auf den Druckbehälter schraubt.  😉
=> bei einem Vorfall, kann der Tauchladen/Schrauber entsprechend belangt werden…

In Zusammenarbeit mit deutschen Ventil- und Normenexpertenkollegen von der BAM
planen wir mit CH- und DE- Antwälten in naher Zukunft einen klärenden Artikel dazu.

Im EU Normenkomitee CEN/TC 79/SC7 “diving apparatus” erstellen und revidieren wir Tauchernormen.

Wir sind keine Anwälte! Aber ich nehme gerne mit der SECO Kontakt auf um ein paar
Bemerkungen meinerseits zur SECO Antwort zu klären.

Grüsse
Walter Ciscato

Vorsitzender des schweizerischen Normenkomitees
für Atemschutz und Tauchgeräte INB 120/UK 7

ISO Experte für Tauchventile ISO/TC 58/SC2 WG5