Re: Re: Rheinau Durchflussmengenberechnung

Tauchen in der Schweiz Foren Re: Re: Rheinau Durchflussmengenberechnung

#50313

Anonym

die beiden Kraftwerk-turbinen können bis zu je 200m3/s abzwacken. DAs macht total 400m2/s.

Wenn jetzt nur 300m2/s Wasser im Anmarsch ist, passiert das, was Rheinau ja eben ausmacht => es hat keine spürbare Strömung mehr. Da sich das Wasser beim Kraftwerk “teilt”  geht immer ein gewisser Teil Frischwasser in den Bogen zu Rheinau, aber halt so wenig, dass es keine Strömung mehr gibt.

Bringt der Rhein mehr als 400m3/s Wasser runter, dann spült es mal wieder all die Sedimente und Algen die sich wegen des Wasserstillstands im Bogen gesetzt haben, wieder weg.

Tauchbar ist das ganze bis ca. 500 – 600m3/s, wobei 600 echt schon sehr sportlich sind, aber zumindest zum “stillstehen” noch tauchbar ist.

mfg