Re: Re: Schlechte Ausbildung der hiesigen Taucher?

Tauchen in der Schweiz Foren Tauchausbildung Schlechte Ausbildung der hiesigen Taucher? Re: Re: Schlechte Ausbildung der hiesigen Taucher?

#70772

Anonym

Schlick aufwirbeln hat nicht unbedingt mit einer schlechten Ausbildung zu tun. Jeder muss irgendwo seine Erfahrungen sammeln können und dazu gehört ebenfalls ein bisschen Schlick aufwirbeln.

Wie Marc vorher erwähnt hat, liegt vielmals das Problem im Flossenschlag. Die Energie aus dem Beinschlag muss theoretisch horizontal weg. Praktisch stelle ich immer wieder fest, dass bei diversen Tauchern (auch mit jahrelanger Erfahrung) der Fuss leicht angewinkelt ist und somit der Wasserstrahl schräg nach unten abgeleitet wird.
Die “Weichspülerflossen” mit einem geknickten Blatt unterstützen diesen ungenügenden Flossenschlag noch zusätzlich.

Im Weiteren ist jede Flosse anders zu bedienen, Splittfins, Knickflossen oder Apnoeflossen bedürfen für den optimalen Vorschub jeweils eine andere Beinschlagtechnik und wiederum andere Muskulatur die vielleicht vom Benutzer nicht vorhanden ist. Die korrekte Flossentechnik wird im Verkauf selten bis nie erwähnt. Der Kunde will ja dass die Flosse zur Maske und zum Schnorcehl passt  ;D

In der Grundschulung wird diesem Thema vielleicht ein paar Minuten Theorie und ein Breefing im Anschluss an die Tauchgänge gewidmet (man hat ja auch nicht so viel Zeit bei 4 bis 5 Freiwassertauchgängen in der Ausbildung). Somit ist der einzelne Taucher auf sich selbst angewiesen oder (und das kommt leider selten vor und wird auch nicht immer goutiert) auf konstruktive Kritik von dritter Seite.

In diesem Sinne

Christian

PS
Je nach Übungen und Tauchgangsart schlicke ich bei heiklen Tauchgängen manchmal auch noch böse rum :-