Re: Re: Schlechte Ausbildung der hiesigen Taucher?

Tauchen in der Schweiz Foren Re: Re: Schlechte Ausbildung der hiesigen Taucher?

#50684

Anonym

Ist mir auch schon vermehrt aufgefallen. Nicht nur bei Anfängern sondern auch bei fortgeschrittenen Tauchern. Da war auch schon die Anwort: “ah, danke für die Info – war mir nicht gewusst, dass ich Schlick aufwirble”. Denke nicht viele Taucher schauen wirklich mal hinter sich und schauen wie sie sich so anstellen.

Bei Anfängern ist es nicht erstaunlich dass sie weniger auf eine saubere Tarierung und Wasserlage achten, da sie noch mit ganz anderem “zu kämpfen” haben. Weiter kommt es hier halt auch sehr auf den Instruktor an, und wie viel dieser Wert auf die Tarierung von eine saubere Wasserlage legt. Soweit ich das in meinen Sporttauchausbildungen mitbekommen habe, ist eine saubere Wasserlage da halt schon nicht primäres Thema. Klar gibt es den Kurs “Tarierung in Perfektion”. Ist aber dann auch wieder instruktorabhängig was darin genau in Sachen Wasserlage gemacht wird.

Auch bei Techi-Kursen war die Wasserlage und “Tarierungs-Basics” nicht immer gleich wichtig (je nach Ausbildungsorganisation).

Es kommt aber auch wohl sehr darauf an, ob der einzelne Taucher gewillt ist, sich auch mit fortschreitender Tauchgangsanzahl selbst zu verbessern bzw. an sich und seinem Tauchen zu Arbeiten. …könnte man jetzt weiterführen bis zur aktuellen Konsumgesellschaft.

Mein persönlicher Eindruck ist, dass insbesondere bei der aktuellen Sporttauchausbildung zu wenig Wert auf eine saubere Wasserlage und entsprechend sauber ausbalancierte Konfiguration/Ausrüstung gelegt wird. Würde das mehr gemacht, wäre es auf der anderen Seite schwierig einen OWD in 4 Tagen durch zu bringen.