Re: Re: Tauchcomputer mit/ohne Sender?

Tauchen in der Schweiz Foren Tauchausrüstung Tauchcomputer mit/ohne Sender? Re: Re: Tauchcomputer mit/ohne Sender?

#60157

marc
Teilnehmer
un1ix wrote:
Zu dem RBT habe ich aber etwas auszusetzen. Wenn der RBT auf 0 ist, kann man da wirklich von der Maximalen Tiefe zu ZWEIT im einen Notfall bis auf die nächste Gasresource hochtauchen? (Oberfläche oder Stage)
*grins* nein, dafür ist der RBT sicher nicht gemacht/gedacht. trotzdem finde ich es eine interessante information die man wie nullzeit etc. auch nicht an ihr limit ausreizen muss.

info über RBT:
der RBT besagt, wie lange du auf der aktuellen tiefe mit dem aktuellen verbrauch noch bleiben kannst, um ALLEINE unter der berücksichtigung eventueller deko mit dem von dir eingestellten restdruck in der flasche an der oberfläche zu sein. natürlich kannst du den restdruck frei einstellen und insofern auch reserven einplanen damit es EVTL. im notfall dann zu zweit reicht. so sehr würde ich persönlich aber nicht auf den RBT als notfall-szenario setzen.

un1x wrote:
Ob es das Geld wirklich wert ist einen luftintegrierten Computer zu kaufen weiss ich nicht.
das ist die frage. ich bin jahrelang ohne luftintegration und mit einem finimeter getaucht und ich habe es gut überlebt – keine frage. würde mir auch keinen neuen compi kaufen nur damit ich luftintegration habe. in den paar monaten wo ich jetzt mit einem luftintegrierten compi tauche, habe ich es aber – wie reto auch – zu schätzen gelernt, nicht mal den kopf zu drehen um den restdruck mit tiefe und nullzeit zusammen in einem blick abzulesen.

un1x wrote:
Ich denke auf das Finimeter zu schauen geht genauso bequem.
nope. sicher, den finimeter abzulesen ist auch einfach. je nach montageart musst du aber auch noch eine hand zu hilfe nehmen oder mindestens den kopf nach unten drehen. klar – alles auch gut machbar aber wie oben geschrieben: hat man luftintegration gewöhnt man sich schnell dran. ging mir nicht anders und auch ich war lange skeptisch gegenüber luftintegrierten compis.

wie du richtig gesagt hast, kommt es sehr darauf an, für was man den compi braucht. für gelegenheitstaucher ist das budget hierfür wohl nicht vorhanden bzw. sinnvoll. taucht man aber seine 150-250+ TGs pro jahr, so sehen die prioritäten vermutlich wieder anders aus.

übrigens: muss ja nicht gleich der galileo sein. gute und günstige “deepstop-luftintegrierte” computer wie der vytec-ds gibts ja auch noch.

saasi wrote:
Mein letzter Tauchlehrer war gegen einen Sender, da es nach ihm mit einem Finimeter viel sicherer ist.
der luftintegrierte compi ist für mich optional und kann ausfallen. dann muss ich nach wie vor einen analogen finimeter dabei haben. habe schon manchen “funker” gesehen, der dann mit frequenzen der buddies probleme hatte oder wo das signal aus anderen gründen mal nicht mehr empfangen wurde. ein ananloges fini ist für mich trotz luftintegriertem compi ein muss.