Re: Re: Tauchen in der Rheinnau bei hohen Wassertemperaturen

Tauchen in der Schweiz Foren Re: Re: Tauchen in der Rheinnau bei hohen Wassertemperaturen

#51933

Anonym

und was ist mit denen, die dann einfach behaupten, sie wollen ins Restaurant gehen?

Das Restaurant hat ja sowieso Parkplätze vorn dran – das würd er ja direkt sehen 🙂 … oder man machts so, dass ALLE bezahlen und nur wer im Restaurant auch was isst kriegt die 10.- zurück vom Wirt.

Ich glaub zu sagen, dass nur am Weekend einige Kadetten das Problem nicht lösen, ist nicht 100% korrekt. Im Sommer sind dort am Abend meistens nur 5-10 Taucher anzutreffen. An schönen Wochenenden sind dort 150 Taucher! Und DIE sind das problem und nichts anderes. Die Anzahl und das Verhalten dieser Anzahl von Tauchern und Rhein-Nutzern ist einfach zu viel des Guten. Insofern glaube ich, würde es allein für das Wochenende schon 90% der Probleme lösen mit minimalstem Aufwand. Die Einnahmen decken locker den Kadetten dort und den Rest könnte man in Aufwertung der dortigen Anlagen (Parkplatz, Klo etc.) investieren.

Irene das ist nicht unbedingt korrekt. Nur weil dort ein blaues “P” steht, ist das kein öffentlicher Parkplatz. Es kann ein öffentlicher Parkplatz sein – ja … aber wirklich sicher wäre ich mir nicht. Er ist öffentlich zugänglich, das ist korrekt. Das heisst, jeder kann dahin fahren ohne durch ein Tor  zu gehen, aber wichtig ist, wem der Boden gehört :). wenn diese Kies-Fläche der Gemeinde gehört, kann man dort büssen. Und Nein Scubatino, so einfach ists leider nicht mit den Bussen – wir haben in Winterthur sogar das perplexe Problem, dass Leute die falsch auf Schulareal parkieren (anstatt zu zahlen auf den öffentlichen Parkplätzen) nicht von der Polizei einfach so gebüsst werden können, weil das Land dem Schul- und Sportamt gehört (gehört ja auch zur Stadt eigentlich…) Aber die Polizei darf nur auf öffentlichen (Tiefbau- Eigentum) büssen. *kopfschüttel* … unsere tolle Rechtssprechung halt … 🙂