Re: Re: Tauchen in der Rheinnau bei hohen Wassertemperaturen

Tauchen in der Schweiz Foren Re: Re: Tauchen in der Rheinnau bei hohen Wassertemperaturen

#51928

Anonym

Ich fänd eine solche Regelung nicht schlecht für den Sommer. Aber die Gebühren sollten höher liegen als z.b. beim HB Rohrschach – da kostet ja ein Nachmittag lang mit 2 Tauchgängen knapp 5.- … ich find für die Rheinau dürfte es gut 5.- die stunde kosten :).

Man müsste nichtmal eine Parkuhr aufstellen, sondern auch ein Verkehrskadett der vorne schon 5.- oder 10.- einkassiert würde reichen im Sommer, dann lässt er genau so viele Leute nach hinten, wie's auch Parkplätze hat und schon ists gut. Für Gäste der Restaurants etc. entfällt dann diese Gebühr. Mit Parkuhren hat man einfach das Problem, dass die Polizei nicht auf privat Grundstücken kontrollieren darf – heisst, wenn ich nebendran beim Nachbar parkier, können sie mich nicht büssen – ausser er ruft die Polizei … – und die Securitas die solche Parkuhren kontrollieren dürfen, dürfen ausserhalb der markierten Parkfelder keinen büssen. Heisst, wenn ich ausserhalb eines Parkplatzes parkiere (z.b. direkt neben dran) darf er mir keine Busse geben, sondern muss die Polizei rufen. hört sich blöd an – ist aber so.

Von daher, wärs am einfachsten einfach gar nicht mehr Leute nach “hinten” zu lassen, wie es Parkplätze hat. Und einfach weiter winken, wenns voll ist. So würden sich auch mal sinnvollerweise Fahrgemeinschaften bilden und nicht fast mehr autos als Taucher vor Ort sein.