Re: Re: Tiefe “touch down” Tauchgänge

Tauchen in der Schweiz Foren Technisches Tauchen Tiefe "touch down" Tauchgänge Re: Re: Tiefe “touch down” Tauchgänge

#59979

Anonym

hi hans

vielen dank fuer die tips. werde sie in den naechsten tgs mit ein die planung einbeziehen 🙂

– Aufgrund der heutigen Ausrüstung, den Informationen im Internet und der einfachen Bedienung der Dekoprogramme wird heute zu schnell zu tief getaucht
– Früher rechneten wir unsere Tauchgänge selber durch, heute wird dem Programm blind vertraut

da mach dir keine sorge, ich bin software entwickler, hab das blinde vertrauen in software schon lange verloren, vor allem wenn man sieht wie software manchmal geschrieben wird  😉

– Das Dekoprofil des VR3 vertragen nicht alle Taucher, “Bendomat”

ja, ich gehoere leider zu dieser gruppe. ich plan im moment meine tgs mit gf 10/70, das geht fuer mich ohne probleme.

– Tauche in 5-10m Tiefe ab, bleibe dort 5-10min, überprüfe die Ausrüstung und dann geht es ruhig und langsam in die Tiefe

im moment steig ich auf 10m ab, flute den kreisel mit o2 um die sensoren, piepser, hud und handset zu checken (ich erwarte dann einen po2 zwischen 1.8 und 2.0 bar). weiter check schau ich nach bubbles, soweit das solo eben moeglich ist.

jedenfalls vielen dank nochmals fuer die konstruktive kritik. werde das in den naechsten plaenen einfliessen lassen 🙂

cheers
–bruno