Re: Re: Tiefenrausch, Rekordfieber oder purer Wahnsinn?

Tauchen in der Schweiz Foren Re: Re: Tiefenrausch, Rekordfieber oder purer Wahnsinn?

#52845

Anonym

Erstmal vorweg: Ich hange auch an meinem Leben. Trotzdem tauche ich auch apnoe. Wirklichen Nervenkitzel habe ich dabei übeigens noch nie verspührt, wohl aber Entspannung wie ich sie vorher noch nicht kannte und Glücksgefühle. Es ist halt doch noch mal was anderes, als Gerätetauchen. Und wenn man sich daran  hält, dass man immer einen Aufpasser hat, ist dieser Sport meiner Meinung nach, in nicht extremem Rahmen betrieben, sehr ungefährlich. Etwas anders sehe ich es im Extrembereich, wo meines Wissens auch am meisten Unfälle passieren (vor allem was Tiefe anbelangt). Da dringt man in Neuland vor, auch medizinisch gesehen. Dekostoppberechnungen für Apnoe-Taucher in grossen Tiefen sind meines Wissens  rein theoretisch. Naja, in der Anfangszeit des Tauchens sind auch viele Unfälle passiert, weil es noch keine verlässlichen Tabellen/Erfahrungen gab. Ob das sein muss oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden.
Ich finde, jeder sollte Apnoe mal selbst ausprobieren, bevor er es verteufelt. Wenn man nicht viel weiss und immer von Unfällen liest, ist es einfach zu behaupten, etwas sei gefährlich. Wirklich interessant ist es aber erst, wenn man seine eigenen Erfahrungen damit gemacht hat. 100%ige Sicherheit hat man eh nirgens.
Auch wenn ich mindestens so gerne mit Gerät tauche wie ohne, so ist Apnoetauchen von den dabei erlebten Gefühlen her doch das Eindrücklichste, was ich bisher erlebt habe.