Re: Re: Versicherung als Guide/Tauchlehrer

Tauchen in der Schweiz Foren Re: Re: Versicherung als Guide/Tauchlehrer

#53395

Anonym

Hallo

KK, NBU, AHV und BVG habe ich bereits geklärt. Für Krankheit und Unfall werde ich versichert sein.

…Zuerst werde ich als Guide arbeiten und nach rund einem Monat das PADI IDC/IE machen.

Dann müsstest du ja bereits Divemaster sein und über eine entsprechende
(Haftpflicht-)Versicherung verfügen… Ansonsten brauchst du sicher eine, wenn der Instructor beantragt wird. Ich meine, da einen entsprechenden Nachweis erbracht haben zu müssen…

Ja, genau! Sonst würde ich diese Frage wohl nicht stellen. Weil ich dort guiden werden, benötige ich schon für den ersten Monat eine Haftpflichtversicherung. Ich besitze momentan ein CMAS***-Brevet und werden kein DM machen, sondern das IDC beginnen.

Wegen Problemen mit der Finma nimmt Aquamed aber im Moment keine neuen Schweizer Kunden auf…

Woher weisst du das? Gilt das nur für Neukunden? Im Jahre 2012 konnte ich problemlos eine Versicherung bei Aquamend abschliessen und die habe ich immer noch.

Ich glaube es geht dem Shop nicht um deine Unfall- oder Krankenversicherung, sondern die wollen dass du eine genügend hohe Haftpflichtversicherung fürs Guiden oder Ausbilden hast.

Genau so ist es.
Meine Frage ist es deshalb, ob die “dive card professional” von Aquamed dafür ausreichend ist?

Devin