Re: Unfälle beim Höhlentauchen

Tauchen in der Schweiz Foren Re: Unfälle beim Höhlentauchen

#37987

Anonym

Ich erlaube mir, dem kürzlich umstritteneren Thema doch noch einen Akzent setzen: eine Studie von Jeffrey Bozanic und Rebekah Halpern (zu finden im Internet, u.a. unter der CH-Höhlentauchadresse http://www.swiss-cave-diving.ch/PDF-dateien/fatalities.pdf) führt alarmierende Zahlen auf. von 1950 bis 1998 kamen danach 475 Menschen bei Höhlentauchunfallen ums Leben – eine hohe Zahl, wenn man den geringen Anteil der Höhlentauchgänge im Verhältnis zu 'normalen' Tauchgängen bedenkt. Die Statistik zeigt auch: ein Grossteil der Verunfallten WAR NICHT EINSCHLÄGIG AUSGEBILDET. Oft suchten sie zu grosse Tiefen auf, oft nahmen sie nicht einmal eine Lampe mit. Häufig war keine Führungsleine vorhanden oder sie wurde von den Unglücklichen nicht mehr gefunden… Und die meisten der Toten wurden mit leerer Flasche geborgen – was der Fantasie genug Spielraum über ihre letzten Minuten lässt…  ???