Advanced-Taucher-Kurse nur Geldmache oder sinnvoll?

Tauchen in der Schweiz Foren Tauchausbildung Advanced-Taucher-Kurse nur Geldmache oder sinnvoll?

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  crisitan vor 3 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #102323

    crisitan
    Teilnehmer

    Hallo Schweizer Taucher

    Ich hatte vor etwas mehr als 10 Jahren einmal einen PADI-Kurs gemacht. Seither war ich immer mal wieder in den Ferien tauchen. Schon mehrmals wurde ich für bestimmte Tauchausfahrten abgewiesen, weil ich keinen Advanced-Ausweis besitze. Neulich während unseren Ferien auf Kreta.

    Ist dies nur Geldmache oder macht es, für mich als Gelegenheitstaucher, wirklich Sinn, eine Advancd-Taucher-Ausbildung zu machen? Oder gibt es sinnvollere Alternativen?

    Swiss-Dviers sagt von sich selbst, dass dies eine unabhängige Webseite sei. Deshalb hoffe ich hier nicht nur die Verkaufsargumente der Anbieter zu bekommen. Die kenne ich schon alle. 😉

    • Dieses Thema wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  crisitan.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  crisitan.
    #102326

    joebar
    Teilnehmer

    Hallo Crisitan

    Im Prinzip kennst du ja die Antwort. Wenn du an die Advanced Spots mitwillst musst du eine Weiterbildung machen. Da ist der Anbieter am längeren Hebel.

    Ob es Sinnvoll oder Geldmache ist liegt auch ein wenig an dir, indem du diejenigen Specialities auswählst welche für dich Sinn machen.

    Alternativen dazu wären SSI AOWD oder CMAS 2 Stern. Von RAID gibt es sicher auch was, aber da kenne ich das Programm überhaupt nicht.

    #102327

    geissae
    Teilnehmer

    Moin

    Ist eigentlich ganz einfach. Wenn du bei Ausfahrten/Tauchgängen mitmachen willst die von Veranstalter aus einen bestimmten Level an Ausbildung (oder eben eine bestimmte Sammlung an Plastikkärtchen) voraussetzen, kommst du nicht daran vorbei dir diese zu besorgen (auf welchem Weg auch immer).

    Wie viel Sinn das für dich macht und ob es dir so viel Wert ist musst du selbst entscheiden.

    Wasser ist entweder warm oder fest.

    ***Save gas, dive CCR***

    #102329

    crisitan
    Teilnehmer

    Danke für eure Antworten!

    liegt auch ein wenig an dir, indem du diejenigen Specialities auswählst welche für dich Sinn machen.

    Welche Specialities würden am meinten Sinn machen?

    Ist eigentlich ganz einfach. Wenn du bei Ausfahrten/Tauchgängen mitmachen willst die von Veranstalter aus einen bestimmten Level an Ausbildung (oder eben eine bestimmte Sammlung an Plastikkärtchen) voraussetzen, kommst du nicht daran vorbei dir diese zu besorgen (auf welchem Weg auch immer).

    Wie viel Sinn das für dich macht und ob es dir so viel Wert ist musst du selbst entscheiden.

    Gilt Erfahrung im Tauchen nichts? Ich beobachtete schon oft, dass ich besser tauche als irgendwelche Advancer. Irgendwie sehe ich deshalb den Sinn nicht ganz?

    #102330

    Devin
    Teilnehmer

    Welche Specialities würden am meinten Sinn machen?

    Ohne zu weisen, wie gut du tauchst, kann ich dir sagen, was ich meinen Tauchschülern jeweils antworte auf diese Frage:
    1. AOWD-Schüler, profitieren oft am misten von einem Tauchkurs, wenn sie besser tarieren lernen. Perfektes Tarieren ist die Grundlage für das meiste andere, was man unter dem Wasser lernen/machen kann. In erster Linie das Tarieren und nicht die Brevet-Kärtchen, unterschieden den Anfänger von einem guten/erfahrenen Taucher. Deshalb Empfehle ich allen AOWD-Schülern den Tarieren in Perfektion-Tauchgang zu wählen.
    2. Das zweite was ich empfehlen kann, ist Suchen+Bergen, weil die darin enthaltenen Suchmuster, die Navigations-Fähigkeiten vertiefen.
    Gilt Erfahrung im Tauchen nichts? Ich beobachtete schon oft, dass ich besser tauche als irgendwelche Advancer. Irgendwie sehe ich deshalb den Sinn nicht ganz?
    Es ist keine Seltenheit, dass erfahrene OWDs besser tauchen als AOWDs mit wenigen Tauchgängen. Die Eintrittsschwelle zum AOWD ist aus meiner Sicht viel zu tief.
    Trotzdem ist es so, dass das Tauchen nicht nur aus Erfahrung besteht, sondern auch aus einem soliden theoretischen Wissen. Es gibt wichtige Aspekte und Zusammenhänge in der Tauchtheorie, auf die man trotz aller Erfahrung und Praxis nicht einfach so komme. In einem Tauchkurs wirst du mit solchen wichtigen Themen konfrontiert.
    Ich würde dir einen CAMS**/D2-Kurs empfehlen. Der stellt etwas grössere Ansprüche als ein AOWD von PADI oder SSI, die extrem niederschwellig ansetzten. Als erfahrener OWD bis du bei CMAS wahrsch. besser aufgehoben.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  Devin.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  Devin.

    LG Devin

    #102333

    joebar
    Teilnehmer

    Ergänzend zu Devins sehr gutem Post:

    Ich hoffe den Tarierkurs hast du nicht mehr nötig 😉

    Wenn du ausschliesslich in den Ferien tauchst, spricht aus meiner Sicht nichts dagegen den AOWD auch in den Ferien zu machen.

    Soviel ich weiss ist bei PADI Nachttauchen und Tieftauchen (bis max. 30m) obligatorisch. Die beiden Wahltauchgänge würde ich dann mit Strömungstauchen und Navigation (oder Suchen und Bergen) auffüllen.

    Wenn du danach noch den kompletten Tieftauchkurs (bis max. 40m) anhängst (gibt vielleicht Kombirabatt) solltest du Freigabe für alle Sporttauchgänge haben.

    Wenn du in den Ferien viele Wiederholungstauchgänge machst, zB auf einer Safari, lohnt es sich über einen Nitroxkurs nachzudenken. Da weiss ich allerdings nicht ob der in den AOWD integriert werden kann.

    Schau aber auch mal bei SSI vorbei, vielleicht kannst du dir dort eine Kombination zusammenstellen die dir mehr zusagt.

    #102335

    geissae
    Teilnehmer

    Gilt Erfahrung im Tauchen nichts? Ich beobachtete schon oft, dass ich besser tauche als irgendwelche Advancer. Irgendwie sehe ich deshalb den Sinn nicht ganz?

    <b></b><i></i><u></u><span style=”text-decoration: line-through;”></span>

    Erfahrung ist sehr wichtig aber relativ schwer messbar. Deshalb wird bei organisierten Tauchgängen i.d.R. eine Mindestbrevetierung und evtl. eine Mindestanzahl an TG verlangt. Ob derjenige der diese Anforderungen erfüllt dann auch wirklich tauchen kann steht auf einem anderen Blatt.
    Die Anforderungen stellt der Organisator rein zu seiner eigenen Absicherung auf und da sitzt er nun halt am längeren Hebel. Du kannst zu seinen Bedingungen mitmachen oder es sein lassen.
    Wenn du auf eigene Faust tauchen gehst (z.B. in der CH) sieht es natürlich anders aus. Da verlangt niemand von dir ein Brevet bevor du in den See springst (Privatseen ausgenommen).
    Schlussendlich geht es in der “Tauchindustrie” darum Geld zu verdienen, also Kurse zu verkaufen. Um das zu erreichen wird mit vielen Argumenten (Sicherheit, Haftung usw,) um sich geworfen und einen “höheren Status” in der “Tauchergemeinschaft” suggeriert.
    Wie weit du dich darauf einlassen willst und wie viel Geld du bspw. in einen Boottauchkurs investieren willst musst du selber entscheiden.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  geissae.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  geissae.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  geissae.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  geissae.

    Wasser ist entweder warm oder fest.

    ***Save gas, dive CCR***

    #102375

    crisitan
    Teilnehmer

    Danke für alle die ausführlichen und detaillieren Antworten. Ich sehe nun einiges klarer. Trotzdem fällt mir die Entscheidung nicht leichter. 😉

    Wenn du auf eigene Faust tauchen gehst (z.B. in der CH) sieht es natürlich anders aus. Da verlangt niemand von dir ein Brevet bevor du in den See springst (Privatseen ausgenommen).
    Ich war noch nie in der Schweiz tauchen und habe dies auch nicht vor.
    Schlussendlich geht es in der “Tauchindustrie” darum Geld zu verdienen, also Kurse zu verkaufen. Um das zu erreichen wird mit vielen Argumenten (Sicherheit, Haftung usw,) um sich geworfen und einen “höheren Status” in der “Tauchergemeinschaft” suggeriert.
    Ja, genau, diesen Eindruck habe ich auch erhalten, als ich mich an unterschiedlichen Orten nach dem Sinn des Advanced-Kurses erkundigte.

    Ich würde dir einen CAMS**/D2-Kurs empfehlen. Der stellt etwas grössere Ansprüche als ein AOWD von PADI oder SSI, die extrem niederschwellig ansetzten. Als erfahrener OWD bis du bei CMAS wahrsch. besser aufgehoben.

    Ich werde das mit dem CMAS-Kurs abklären. Tönt interessant. Ich bin geschäftlich oft an der US-Westküste und war auch schon oft dort tauchen. PADI und SSI findet man dort überall. CMAS wäre mir aber noch nie aufgefallen. Auch an andern Orten auf der Welt nicht. Gibt es CMAS nur in der Schweiz?

    #102493

    crisitan
    Teilnehmer

    Ich bin zur Zeit gerade wieder geschäftlich in LA.

    Wahrsch. werde ich hier in Kalifornien einen Tauchkurs in machen.

    CMAS Kurse konnte ich an der US-Westküste leider keine finden.

    Neben vielen PADI und SSI finde ich hier in Amerika SDI oder TDI Dive Shops.

    Was ist von SDI zu halten? Bieten die, wie CMAS auch, einen etwas inhaltsreicheren Advanced-Kurs als PADI?

    Wer hat Erfahrung mit SDI?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 3 Wochen von  crisitan.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 3 Wochen von  crisitan.
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.