Cannobia Orrido St. Anna

Tauchen in der Schweiz Foren Gewässer im Ausland Cannobia Orrido St. Anna

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  chrigel vor 7 Jahre, 11 Monate.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #55195

    marcokaufmann
    Taucher

    Tach zusammen.

    Ich war vor ca 1,5 Wochen beim oben genannten Tauchspot.

    Die Sicht hat von oben her, naja, nicht so spektakulär ausgesehen.

    Trotzdem haben wirs gewagt.

    Ergebnis auf 10 Meter die Lampe ausgeschaltet und es war dunkler als bei nem normalen Nachttauchgang.

    Hat jemand von euch dies auch schon erlebt. gibts erklärungen dafür?

    mfg marco

    #69392

    chrigel
    Mitglied

    Hallo Marco
    Scheinen uns knapp verfehlt zu haben. Ich war am Sonntag vor einer Woche da 🙂

    Wirklich düster (mystisch bis unheimlich) fand ich es nur in den tiefen Kammern/Mulden. Da waren auch flockige Partikel im Lampenschein zu finden. Nehme an, der Durchfluss war einfach zu gering, so das sich die Trübung (Schmutzwasser?) in den Mulden gesammelt hat.
    Auch sind mir die Felswände fast fast schwarz in Errinerung, als hätten sie einen Belag.
    Und die Schlucht ist halt schon sehr eng und tief. Da kommt nicht viel Tageslicht runter.

    Fand den Ort aber absolut lohnenswert, auch das Becken beim Einstieg.

    Gruss Chrigel

    #69393

    marcokaufmann
    Taucher

    Ciao Chrigel

    I war am 12. da.

    Lohnenswert war es sowieso.

    Habe mit mehreren schon diskutiert, sie vermuten auch wegem dem wenigen wasser, jedoch so dunkel hat es noch niemand der diskusionsbeteiligten  gesehen.

    #69394

    Anonym

    z.B. Gerbsäure im Wasser, hatte da schon die Senken mit der Brühe gefüllt. Da ist beim Eintauchen der Lampe gleich kein Licht mehr vorhanden.

    Grüsse Hans

    #69395

    marcokaufmann
    Taucher

    An was erkennt man gerbsäure?

    Wasser war extrem braun, hatte viel schaum.

    Ja die Möglichkeit von abgelassener Gülle wurde auch schon diskutiert

    greats

    #69396

    Fadri
    Mitglied

    dunkler als bei nem normalen Nachttauchgang.

    Kopfhaube versehentlich über Maske gezogen?  ;D  ;D

    #69397

    chrigel
    Mitglied

    @Hans
    Gerbsäure wäre möglich. Es hatte sich in den Mulden auch viel angeschwemmtes Laub angesammelt.

    @marco
    Ah, ihr wart in dem Fall nach dem Gewitter von Sonntag auf Montag da. Kann schon sein, dass ihr es auch deshalb trüber als wir hatten.

    #69398

    Anonym

    Die Mulden da sind oft auch ganz schön voll mit Laub, auch ein cooler Eistauchgang mit Doppel-Kreisel. Vorne Loch schlagen und mit Leine bis ganz nach hinten tauchen. Offenes Gerät ist da relativ heikel bezüglich Vereisung und langer Wegstrecke. Redundanter Kreisel bittet da viel mehr Sicherheit. Nur mit Doppelgerät OC würde ich da im Winter nicht rein.

    Grüsse Hans

    #69399

    marcokaufmann
    Taucher

    Laut anwohnern hat es da zwar gewittert aber geregnet soll es nur sehr wenig haben. auch war der wasserstand nicht wirklich erhöht.

    #69400

    Anonym

    Aha

    Und wo liegt dieser Tauchplatz?

    Christian

    #69401

    chrigel
    Mitglied

    Wir schauten nach einem sehr stürmischen Abend im Vale Verzasca am Montag noch schnell im Maggiatal vorbei. Wasserstand war auch nicht erhöht, aber das Wasser war sehr trüb.

    Und nach drei fantastischen Tagen wollten wir uns das zum Abschluss nicht mehr antun  ;D und haben uns auf den Heimweg gemacht …

    #69402

    chrigel
    Mitglied
Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.