Trockentauchanzug Trilaminat vs. ( Crushed-)Neopren

Tauchen in der Schweiz Foren Tauchausrüstung Trockentauchanzug Trilaminat vs. ( Crushed-)Neopren

Dieses Thema enthält 21 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Anonym vor 9 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #54719

    Anonym

    Tschou zäme

    Da es mir nun doch ein wenig zu kalt ist, Nass zu tauchen, möchte ich nun in einen Trocki investieren.

    Ich habe mir nun 2 Materialien zur Auswahl gestellt, einen aus Trilaminat oder Crushed-Neopren. Kann mich nur nicht entscheiden.

    Was habt ihr für Erfahrungen mit den beiden Typen gemacht? positive / negative?

    Was könnt ihr mir Empfehlen? Material / Marke?

    Danke im voraus für eure Hilfe!

    Grüsse, Jan

    #65252

    SirRichi
    Mitglied

    Hoi Jan

    Ich würde sagen, probiere mal beide an und entscheide dann. Das Feeling ist ein wenig unterschiedlich, Neopren ist halt flauschiger als Trilaminat. Im 2006 war ich nur ganz kurz in einem Trilaminatsack und gleich wieder raus, das Gefühl hat mir überhaupt nicht gefallen, jetzt vor wenigen Monaten konnte ich mal wieder eine neue Generation ausprobieren und habe dann umgehend einen neuen Suit eingekauft. –> Scubaforce Explorer  ;D Bin sehr happy damit, ist nicht mehr “gstabig”. Für Trilaminat spricht meiner Meinung nach die höhere Flexibilität was Unterzieher angeht und auch die Trockungszeit ist viel kürzer als beim Neopren, dito das Gewicht an Land/Transport ist viel geringer.
    Negativ ist mir bis jetzt noch nichts aufgefallen, bei den Neoprenern aber auch nicht, da hatte ich:
    Aqualung Giant II, Mares Ice Fit 4.0, Waterproof Draco, Scubaforce Discovery X. Schaue ich zurück, würde ich direkt zu einem Scubaforce greifen, Passform ist für mich ideal und Preis/Leistung passt ebenso. Sonst noch den Waterproof. Achten würde ich immer auf direkt angemachte Beintaschen, sowas will ich nie mehr missen  ;D

    Fazit: Ausprobieren gehen und schauen, welcher passt.

    Gruess

    Richi

    #65253

    babel_fish
    Mitglied

    Hallo Jan

    Bin vor kurzem vor dem selben Frage gestanden. Dabei habe ich mich in verschiedenen Foren und per Google informiert. Anschliessend in den Tauchshop und beraten lassen. Schlussendlich habe ich mich für Neopren und den AquaLung Intruder entschlossen.

    Gründe dafür:
    – angenehmer zu tragen (subjektives Empfinden & passform)
    – wärmer, da Neopren selber schon isoliert
    – vorhandene Angebote und Budget

    Beide Materialien sind sicherlich gut. Probiere sie einfach mal an und aus. Wenns geht geh Probetauchen. Den Anzug, in welchem du dich am wohlsten fühlst, den kaufst du! ;D

    #65254

    Anonym

    Hallo Jan

    Aus was soll der Trocki bestehen? Gute Frage 😮
    Eigentlich müsstes Du die Frage anders rum stellen. Was brauche ich und wo fühle ich mich gut drin! Der Trocki muss um den Bauch passen und nicht nur schön fürs Auge sein  😉
    Trilaminat ist wie ein Kartoffelsack. Er sitzt oder sitzt nicht. ;D
    Crash-Neopren ist ein Kartoffelsack mit Strech-Anteil. Er sitzt oder sitzt ein bisschen schlechter. ;D

    Abgesehen von der Verarbeitung und dem Schnitt kommt, es auch noch auf den Reissverschluss an. Ich persönlich bevorzuge den Frontreissverschluss. Du hast im Wasser mehr Freiheitsgrade, da der Reissverschluss Dich über der Schulter nicht einängt.
    Im Weiteren empfehle ich Dir einen Trocki mit Teleskoptorso. Du hast mehr Beweglichkeit im Trocki beim Anziehen der Flossen oder Bewegungen im Wasser.

    Es gibt da ein paar gute Tests
    Ziehe den Trocki beim Testen im Laden immer mit Unterzieher an (Crash-Neopren etwas leichtere Unterzieher möglich) bzw mit der maximalen Wärmekleidung. Wenn Du nicht reinkommst und nicht wieder von selber raus, ist das Modell ungeeignet.
    Schliesse den Anzug und versuche Dich selber zu umarmen, je enger die Bewegung ausgeführt werden kann, umso mehr Freiheit im Wasser.
    Gehe in die Knie er soll nirgends zwicken oder “anstehen” so dass die Nähte fast platzen. 😮
    Versuche die Flossen im Stehen selber anzuziehen. Wenn das nicht geht kannst Du es im Wasser auch nicht.
    Gehe auf alle viere und mach einen Katzenbuckel bzw hohles Kreuz bei ausgestreckten Armen und bei eingeknickten Armen.
    Wenn es bei diesen Übungen nirgends Zwickt und reisst, dann passt er.
    Schau auch ob der Inflateranschluss am Anzug die gleiche Grösse wie der vom Jacket hat, so kannst Du im Notfall beide Infaltorschläuche benutzen.

    Tja und dann gibts noch die Frage der Halsmannschette in Latex oder Glattneopren  ???
    Das ist wiederum Gefühlssache. Ich bevorzuge Latex, geht sie kaputt (und sie geht einmal kaputt) ist sie einfacher zu ersetzen.

    Im Weiteren sollte der Trocki mindestens eine Beintasch haben, in die Du Schreibtafel, Schneidewerkzeug, Signalboje und allenfalls eine Ersatzbrille hineinstossen kannst.

    Es gibt Trockis mit Neoprenstifeln und solche mit Neoprensocken. Die mit den isolierten Stiefeln benötigen öfters eine breitere Flosse als im Nassanzug => Neue Flossen kaufen  😮
    Und die Neoprensocke benötigt Rockboots, die wiedrum Tritt sicherer sind, aber bei kaltem Wasser auch frühzeitiger kalte Füsse geben.  😛

    Handschuhsysteme gibt es wie Sand am Meer. Es gibt die eisernen Jungs die prinzipiell nur mit Nasshandschuhen auch im Winter tauchen (geht auch) und solche die auch kalte Finger mit den Trockenhandschuhen bekommen  ;D
    Das System sollte einfach auszuwechseln sein. Mit oder ohne gefütterte Handschuhe ist ebenfalls Gefühlssache. Ich bevorzuge ohne Innenfutter und ziehe lieber Funktionshandschuhe darunter an, ist einfacher zum Trocknen => und Trockenhandschuhe werden in ihrem Leben ganz sicher einmal nass  8)

    Viele neue Fragen?

    Noch einige Markentips

    Bare Trilaminat mittleres Preissegment
    Mobbys Sporttauchbereich günstigeres Segment
    DUI wirklich oberes Preissegment dafür alles möglich
    Scubapro hat neuen Typ mit alternativer Reissverschlussführung rausgebracht

    OK?
    Sonst frag in Deinem Vertrauenstauchshop nach  ;D

    Grüsse aus dem Seeland

    Christian

    #65255

    marc
    Taucher

    Tauche von Bare den XD2 Tech Dry (2mm crushed Neopren) sowie den selben Anzug ans Trilaminat. Meine Erfahrungen:

    – Neopren 2mm crushed gibt etwas wärmer als der Trilaminat
    – Schnitt von XCD2 ist schon relativ komfortabel und lässt Bewegungsfreiheit
    – Im Trilaminat habe ich allerdings noch etwas mehr Bewegungsfreiheit als im 2mm crushed
    – Im Trilaminat brauche ich 1-2kg mehr Blei
    – Im Trilaminat muss ich mindestens eine Schicht mehr Termowäsche montieren
    – Bei beiden: den Anzug nicht zu eng kaufen hat sich bewährt (mit dem Trocki ein Nasstaucher-Feeling erreichen zu wollen ist nicht gut)
    – Der Trilaminat reagiert beim Tauchen schneller. D.h. wenn Du Dich kippst, ist die Luft schneller am anderen Ende des Anzuges.

    Fazit: Das “Gefühl” ist im Trilaminat besser. Dafür ist der 2mm crushed etwas robuster und gibt wärmer.

    Hoffe das hilft.

    Gruss,
    Marc

    #65256

    Anonym

    Noch einige Markentips

    Bare Trilaminat mittleres Preissegment
    Mobbys Sporttauchbereich günstigeres Segment
    DUI wirklich oberes Preissegment dafür alles möglich
    Scubapro hat neuen Typ mit alternativer Reissverschlussführung rausgebracht

    otter kann ich auch empfehlen. hab jetzt zwei otter britannic und bin sehr zufrieden. sind beises anzuege mit teleskop torso…

    cheers
    –bruno

    #65257

    SirRichi
    Mitglied

    Fazit: Das “Gefühl” ist im Trilaminat besser. Dafür ist der 2mm crushed etwas robuster und gibt wärmer.

    Einspruch Euer Ehren  ;D . Neopren ist nur dann robuster, wenn es eine spezielle Aussenkaschierung hat oder eben bspw. aufgeklebte Kevlarpads. Sonst ist anständiges Trilaminat/Cordura sicher wiederstandsfähiger gegen kleine Schäden verursacht durch spitze Steinchen oder wildgewordene Schnappis  😛 😀
    Oder anders gesagt: In einem Neoprener würde ich nicht durch den See robben wollen  ;D

    #65258

    marc
    Taucher

    Fazit: Das “Gefühl” ist im Trilaminat besser. Dafür ist der 2mm crushed etwas robuster und gibt wärmer.

    Einspruch Euer Ehren  ;D . Neopren ist nur dann robuster, wenn es eine spezielle Aussenkaschierung hat oder eben bspw. aufgeklebte Kevlarpads. Sonst ist anständiges Trilaminat/Cordura sicher wiederstandsfähiger gegen kleine Schäden verursacht durch spitze Steinchen oder wildgewordene Schnappis  😛 😀
    Oder anders gesagt: In einem Neoprener würde ich nicht durch den See robben wollen  ;D

    stattgegeben  ;D

    für mich “fühlt” sich der bare xd2 tech dry (2mm crushed) robuster an, als dessen trilaminat version. der bare trilaminat ist aber auch nicht der “dickste” bzw. robusteste trilaminat; da gibts noch robusteres aber die sind dann auch “gstabiger”. für mich sind diesbezüglich aber beide mehr als gut genug.

    also, fazitkorrektur:
    neopren gibt spührbar wärmer, trilaminat hat das “freiere” gefühl bzw. etwas mehr bewegungsfreiheit als der 2mm crushed.

    generell würde ich den anzug auch nie zu eng kaufen. ein trocki ist ein trocki und kein nassanzug. entsprechend wird und muss er sich auch nicht wie ein nassanzug anfühlen (auch wenn das von magazinen immer wieder als positiver punkt hervorgehoben wird).

    teleskop-torso hat sich beim 2mm crushed wie auch beim trilaminat (für mich) bewährt. würde auch nichts anderes als frontzipper mehr nehmen.

    #65259

    SirRichi
    Mitglied

    Ich muss noch anfügen: Ich würde ebenfalls nur noch einen mit Front-Zip kaufen. Viel bequemer beim An- und Ausziehen, da man keine Hilfe mehr dazu benötigt und auch selber schuld ist, wenn der Zip nicht ganz geschlossen wird  ;D

    PS: Das ist ja ein Sportie-Thread  😀 😉

    #65260

    Pömä
    Taucher

    Trockis sind ein wenig wie die Büchse der Pandorra 😉 Die Meinungen gehen weit auseinander. Ich persönlich tauche einen 6mm Bare Trocki und bin sehr zufrieden damit. Habe ihn zusammen mit einem Weezle Unterzieher und Trockenhandschuhsystem für CHF 1290.- beim Tauch Treff Zug gekauft, welche eine solche Aktion im Angebot haben. Allerdings würde ich ein anderes Handshcuhsystem empfehlen, da das angebotene mich nicht so überzeugt hat.

    Gruss

    Sandro

    #65261

    Anonym

    Hallo zusammen

    Wow, das sind aber viele Infos, danke.. 🙂
    Dann heisst es nun für mich: testen, testen, testen..

    Den Bare XCD2 durfte ich bereits testen und muss schon sagen, sehr bequem.
    Dieser ist jetzt momentan auf der Favoritenliste.
    Mal schauen ob ich noch die Bare Trilaminat-Version tauchen kann.

    Wie ich das sehe, kann man weder sagen, dass die Trilaminate oder die Neoprene besser sind, sondern dass man sich auf sein Gefühl beim tauchen verlassen muss.

    Wo nun der ZIP ist, ist mir eigentlich nicht so wichtig, falls er über die Schulter läuft, verlasse ich mich gerne auf meinen Buddy…  ;D

    Grüss, Jan

    #65262

    BlueVoid
    Mitglied

    Irgendwie schwer da was zu schreiben (wie ja schon erwähnt) weil viele Trockis für verschiedene Dinge gut sind.  ???
    Ich persönlich mag meinen crushed Neopren Trocki von Bare. Für meine Bedürfnisse erfüllt der ziemlich alles was er soll. Hatte bisher immer schön warm, sitzt gut, verhält sich anständig unter Wasser. Lebenslange Garantie auf Nähte findet man auch nicht überall. Bin damit zufriedener als mit den Aqualung oder dem Waterproof die ich mal zum testen gemietet hatte.

    Edit: in der “Tauchen” vom Januar 2010 hatte es einen Test von 10 aktuellen Trockis der für Dich interessant sein dürfte. Wenn du Interesse hast kann ich dir die 10 getesteten, inkl. Kurzbewertungen per PM schicken  🙂

    #65263

    Anonym

    Hallo BlueVoid

    Edit: in der “Tauchen” vom Januar 2010 hatte es einen Test von 10 aktuellen Trockis der für Dich interessant sein dürfte. Wenn du Interesse hast kann ich dir die 10 getesteten, inkl. Kurzbewertungen per PM schicken  🙂

    Klar habe ich Interesse. Wäre froh wenn du mir dies mal zuschicken könntest.. 🙂

    #65264

    BlueVoid
    Mitglied

    You got Mail 😉

    #65265

    ursusspeleo
    Mitglied

    Einmal mehr erlaube ich mir, bzgl. dieser Frage auf die sehr gelungene Homepage von DIR-M zu verweisen:
    http://www.dir-m.com/tauchen/ausruestung/seitennavigation/anzug/anzug.php

    Bzgl. Trilaminat-Drysuit kann ich SANTI sehr empfehlen. Dieser Hersteller aus Polen hat sich in den vergangenen Jahren auch in der anspruchsvollen DIR-Szene etablieren können. Auch wenn über den Trilaminat in diesem Thread teils kritische Stimmen zu hören sind. Für ca. Fr. 1700 erhält man von SANTI einen massgeschneiderten, perfekt sitzenden Anzug, welcher in punkto Qualität und Preis/Leistung alleweil mit den Mainstream-Produkten mithalten kann. Hier der Link zu SANTI: http://santidiving.com/en/index.php?lang=en

    @Jansen: die Tauchschule CRAZYDIVERS am Thunersee, also ganz in deiner Nähe, vertreiben meines Wissens SANTI-Anzüge. Richi Studer würde dir bei Interesse bestimmt kompetent Red' und Antwort stehen und dir einen Testanzug zur Verfügung stellen.

    Gruess Urs

    #65266

    pfiff
    Mitglied

    Ich hatte beide Anzüge (Northern Diver), zuerst Crash-Neopren und nun Trilaminat. Ich fand den Crash-Neopren einfacher zum Tauchen da er satter sass und so weniger Luft im Anzug rumschwappte, habe mich aber nun beim Trilaminat daran gewöhnt. Beim Trilaminat finde ich schön, dass ich eher beim Unterzieher varieren kann.

    Von der Marke her, einfach probieren gehen und wenn möglich ein Geschäft in der Nähe aussuchen. Wie immer gibt es eine Mannschette zu ersetzen oder ein Loch zu flicken und da bin ich als Vieltaucher auf einen guten, schnellen und unkomplizierten Service angewiesen.

    #65267

    chraebby
    Mitglied

    Hi, hier noch meine 50 Cents:

    Es kommt eben drauf an, was du damit vor hast: Wenn du wirklich was Warmes für denn Winter brauchst, dann würde ich dir einen Neoprene empfehlen. In erster Linie muss der Anzug aber passen und es muss dir darin wirklich wohl sein – meiner Ansicht nach, ist das das Allerwichtigste!
    Ich meinerseits habe mich erneut für einen Neprene-Trocki entschieden. Ich habe mir einen Aqualung Intruder gekauft und zwar deshalb, weil er eben aus Neoprene und damit wärmer ist; einen horizontalen Reissverschluss hat und schön grosse Beintaschen. Ich bin begeistert von dem Teil, auch wenn ich damit wenig mehr Blei benötige, als mit dem Vorgänger (wegen dem Doppeltgelegten Neoprene in der Front).

    PS:
    Ich bin nun damit auf dem Weg in die Antarktis – in zwei Wochen kann ich dann auch sagen, ob ich auch dort warm damit hatte  ;D

    #65268

    balou
    Taucher

    Ich denke es kommt sehr darauf an für was der Trocki verwendet wir.
    Danach sind sicher die Persönlichen Vorlieben sehr entscheidend!

    Deswegen wie gesagt. Möglichst viel testen und vergleichen und die Vorlieben was den Trocki angeht ausloten.

    Oder eben so wie es viele machen einen Trilaminat und einen Neopren Trocki so hat man für jede Situation das passende Stück. Sicher ist eine Geld frage, aber wenn man für alles gewappnet sein will darf das dann auch keine Rolle spielen.

    #65269

    Anonym

    Wenn du wirklich was Warmes für denn Winter brauchst, dann würde ich dir einen Neoprene empfehlen.

    Hallo Gemeinde

    Neopren verliert durch den zunehmenden Druck in der Tiefe auch an Isolationswirkung, zudem nimmt man kiloweise Blei mehr mit, aber wohlgemerkt nur für die Oberfläche  >:(

    Christian

    #65270

    marc
    Taucher

    zudem nimmt man kiloweise Blei mehr mit, aber wohlgemerkt nur für die Oberfläche

    kommt aber schon auch noch drauf an, was für einen neopren. der unterschied von 2mm crushed zu trilaminat ist so, das ich beim selben anzug (bare) als trilami 1-2 kg mehr blei brauche als beim neopren. bei 7mm neopren und ähnlichem sieht es natürlich wieder anders aus.

Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.