vertigo?

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  michael vor 9 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #54837

    michael
    Mitglied

    hallo,
    meine liebste weilt zwecks tauchausbildung in thailand und schrieb ueber ein beunruhigendes schwindelerlebnis mit naehe zu ohnmacht beim tauchen.
    „..unter wasser mit schwindel zu tun hatte danach auch an land recht kaempfe mit dem kreislauf, und das ist kein schwindel wie vertige dass sich rundherum alles zu drehen anfaengt und ich die orientierung verlieren wuerde, sondern vielmehr fuehlt es sich an wie ein kreislaufzusammenbruch.
    nach einem tauchgang bei dem der schwindel staerker war muss ich draussen dann immer recht langsam aufstehen und dauernd ur viel trinken dass mich nicht umhaut.“
    hat jemand ahnung was das sein koennte?
    merci

    #66358

    Anonym

    Die soll mal zum Arzt!

    Grüsse Hans

    #66359

    sacha
    Taucher

    Ich hatte auch schon Schwindelerlebnisse unter Wasser, bei mir traten diese meistens beim auftauchen auf, wenn der Druck im Ohr nicht genug schnell entweichen kann. Die ersten paar mal bin ich ziehmlich erschreckt und hatte auch das Gefühl demnächst Bewusstlos zu werden, für unerfahrene ist dann der Weg zu Panik nicht mehr weit wo es dann wirklich gefährlich wird … Ich denke wenn man damit umzugehen weiss ist der Schwindel relativ harmlos.

    Was mir in solchen Situationen hilft ist sofortiges stoppen mit dem Aufstieg und warten damit sich der Überdruck im Ohr lösen kann. Weiter suche ich mir auch immer gerade ein Fixpunkt um mit den Augen den Schwindelanfall zu “verharmlosen” bzw. meine Orientierung zu “stabilisieren” –  im Meer bei guter Sicht ist dies kein Problem, im See ist es schon etwas schwieriger …

    Wenn das bei deiner liebsten öfters vorkommt ist aber ein Besuch beim Arzt sicher das richtige! Und dass Sie mit dem Kreislauf kämpft klingt nicht gut, wär für mich ein klarer Fall um sofort zum Doc zu gehen – die Frage ist halt ob dies an den Temperaturen liegt und auch ohne zu Tauchen auftreten würde.

    #66360

    BlueVoid
    Mitglied

    schwindelerlebnis mit naehe zu ohnmacht beim tauchen

    Damit ist doch eigentlich alles schon gesagt. Vor dem Befund des Arztes würde ich persönlich nicht mehr tauchen.

    #66361

    un1x
    Mitglied

    Ich würde auch zu einem Arzt gehen.

    Der Schwindel, welcher Sacha erwähnt hatte ist da sicherlich was anderes. Wenn z.B der Druckausgleich nur auf einem Ohr passiert, fängts an zu drehen.

    #66362

    Octopus
    Taucher

    Kann da meinen “Vorrednern” bzw -“Schreibern” nur absolut zustimmen:
    Kein weiterer Tauchgang vor genauen Abklärungen beim Arzt!
    Würde mich auch mit einer “einfachen” Touristentauchtauglichkeitsbescheinigungsuntersuchung (30 Euro zahlen, BD-messen, ins Ohr schauen, gell sie sind gesund? – Untersuchung an Feriendestinationen…) nicht zu frieden geben.
    Solche Symptome gehören seriös abgeklärt durch einen Spezialisten.
    🙂

    #66363

    marc
    Taucher

    hatte auch schon vertigo – vorallem in der anfangszeit meiner tauchkariere. hatte damit zu tun, das die ohren beim auftauchen nicht immer richtig mitgemacht hatten bzw. einen moment mehr brauchten (leicht erkältet, kopfhaube zu eng, etc.). allerdings hatte ich nie probleme mit dem kreislauf oder gar ohnmacht! würde auch erst einen gründlichen check beim arzt machen.

    #66364

    michael
    Mitglied

    vielen dank fuer eure antworten!
    michael

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.