Areuse-Schlucht – Boudry – Areuse

Tauchplatz

In der Areuse-Schlucht befindet sich ein sehr schöner Tauchplatz. Wer den ca. 20 Minütigen Fussmarsch auf sich nimmt wird mit einem einmaligem Tauchgang belohnt. Besonders Mittags sind die Lichtspiele im Wasser zu sehen.

Auf einen Blick:

Tauchplatzname: Areuse-Schlucht,
Gewässer: Areuse
Ort: Boudry
Koordinaten des Einstiegs:

N: 46.962280 E: 06.821478

Schwierigkeitsgrad: Mittel – Einge Taucherfahrungen sollten vorliegen

Anfahrt und Parkplätze:

Auf der Autobahn nach Boudry. Den Wegweisern “Gorge de l’Areuse” durchs Dorf folgen. Man quert die Areuse auf einer schmalen Brücke, unterquert den Eisenbahnviadukt und kommt zum Kraftwerk. Beim Kraftwerk kann parkiert werden.

Einstieg:

 

Vom Parkplatz folgt man dem Wanderweg für etwa 15-20 Minuten. Nach Mauerresten neben dem Weg kommt man zur Einsteigstelle (kurz danach wird der Weg schmaler und man käme zu einer Brücke). Das erste Bassin ist vom Weg aus gut sichtbar. Es empfiehlt sich, besonders bei feuchtem Boden, vom Weg zur Einsteigstelle ein Sicherungsseil zu legen.

Mit einem Handwagen wird der Materialtransport deutlich einfacher.

Der Wanderweg auf der Landeskarte>>

Unter Wasser:

Man taucht in die Schlucht hinein. Entlang der Felsen findet man immer wieder Überhänge, darunter kann man auch Tags Forellen sehen. Man findet auch Groppen. Besonders Mittag sorgt die Sonne für Lichtspiele. Man trifft auf viel Holz. Die Wassertiefe variert zwischen einem und neun Meter. Nach etwa 15 Minuten Tauchzeit ist man am Ende, und taucht den selben Weg zurück.


Gefahren:

  • Es liegen unter dem Wasser viele Bäume und Äste (Hängenbleiben).
  • Nach Regenfällen herrscht starke Strömung. (über 6m3/s sind zu viel)

Restaurants und Toiletten:

  • Gleich bei der Brücke befindet sich das “Café du Pont”. Weitere Restaurants gibt es in Boudry selber.
  • Auf etwa halbem Weg zwischen Einstieg und Parkplatz befindet sich ein einfach gehaltener Grillplatz.

Besondere Eigenschaften:

Fische und andre Lebewesen unter dem Wasser: 4
Steilwände oder grosse Felsen: 3
Canyons oder Höhlen: 5
Wracks, Skulpturen oder Denkmäler: 2
Strömung: 5
Umgebung und Landschaft ausserhalb des Wassers: 4

Ursprünglich verfasst von: Backpacker76