Philip Morris – Serrières

Tauchplatz

Einfacher Tauchplatz mit immer genügend Parkplätzen. Dank dem flach abfallenden Grund ist dieser Tauchplatz auch für Anfänger und Kurse geeignet.

Auf einen Blick:

Tauchplatzname: Philip Morris,
Gewässer: Neuenburgersee
Ort: Serrières
Koordinaten des Einstiegs:

N: 46.978634 E: 06.897402

Schwierigkeitsgrad: Sehr einfach – Keine Probleme für Schüler und Anfänger (OWDs)

Anfahrt und Parkplätze:

Schnellstrasse von Neuenburg nach Yverdon benutzen und die Schilder zu PM Intl. (Philipp Morris International) bei/nach Serrierès beachten. Man kann nur von der Schnellstrasse Yverdon nach Neuenburg auf das Gelände der Fabrik fahren; von der Schnellstrasse geht es über einen Bahnübergang direkt auf das Gelände der Fabrik und gleich nach rechts um das Gebäude fahren (angeschrieben für Parkplätze, Parkplätze direkt beim Einstieg sind nur sehr limitiert vorhanden) zu den vielen Parkmöglichkeiten.

Einstieg:

 

Der Einstieg befindet sich ca. 150m östlich der Parkplätze und ist mit einer Betontreppe ausgestattet. Direkt nach dem Einstieg zwischen 4-10m gibt es diverse Betonröhren, welche man als Anhaltspunkt für den Ausstieg nicht verfehlen kann. Vorsicht, wenn es grössere Wellen hat: Links und rechts der Treppe und der Plattform hat es schmerzhafte Steinblöcke 🙂

Unter Wasser:

Richtung Neuenburg: Nach ca. 5min folgt eine massive Röhre (beginnt bei ca. 5m und geht bis weit über 50m in den See), welche man gemütlich antauchen kann. Um die Röhre herum liegen diverse interessante Gegenstände von Bauarbeiten und es gibt eine grosse Werkzeugkiste (~25m), wo immer wieder grössere Fische zu sehen sind. Auf 42m ist ein Taucher mit kompletter Ausrüstung „versenkt“, nicht erschrecken…

Bleibt man auf unter 14m und schwimmt Richtung Neuenburg, so erscheint nach ungefähr 15min die „alte Röhre“ der Zigarettenfabrik. Diese ist noch massiver als die neuere näher am Einstieg. Die alte Röhre ist massiv verankert worden mit Holzgerüsten und interessant zum Inspizieren. Die Röhre reicht ebenfalls bis weit in den See hinein (>40m).

Taucht man vom Einstieg aus geradeaus in den See, so kann man auf ~25m ein U-Boot begutachten.

Generell: Taucht man direkt am Ufer entlang (egal ob links oder rechts) zwischen 0 und 10m, sieht man abends viele Fische & Krebse (und im Sommer Neoprenfische 🙂 )

 

Tauchplatzkarten:


Gefahren:

Kompasspeilung ist hier sehr wichtig, da der Grund teilweise sehr flach abfällt und man sich sonst gehörig vertauchen kann. Wer die Röhren antaucht (speziell die alte), sollte unbedingt auf die Nullzeit achten, da auch die Röhre nur langsam abfällt.

Restaurants und Toiletten:

Keine vorhanden am Tauchplatz

Besondere Eigenschaften:

Fische und andre Lebewesen unter dem Wasser: 3
Steilwände oder grosse Felsen: 1
Canyons oder Höhlen: 1
Wracks, Skulpturen oder Denkmäler: 3
Strömung: 1
Umgebung und Landschaft ausserhalb des Wassers: 2

Ursprünglich verfasst von: SirRichi