Badi – Horn

Tauchplatz

Ein Tauchplatz mit vielen Fischen und viel Seekreide.

Bitte auf die Bader rücksicht nehmen. Den Badibetrieb bitte nicht stören!

Auf einen Blick:

Tauchplatzname: Badi, Freibad (Seebad)
Gewässer: Bodensee
Ort: Horn
Koordinaten des Einstiegs:

N: 47.495840 E: 09.466998

Schwierigkeitsgrad: Sehr einfach – Keine Probleme für Schüler und Anfänger (OWDs)

Anfahrt und Parkplätze:

Man kann die Parkplätze beim Jachthafen nutzen. Dazu biegt man in die Richung Seestrasse 54A  ab, gegenüber der Bahnhofsstrasse.

Einstieg:

 

Im Freibad gibt es eine Treppe, über die man bequem ins Wasser steigen kann.

Unter Wasser:

Zuerst taucht man über kiesigen Grund, der nach wenigen Metern gröber wird. Weiter unten gibt es Seekreide, mit kleinen Löcheren durchetzt ist. Dort halte sich oftmals Trüschen und andere Fische auf. 

Gefahren:

  • Badegäste
  • seltenderweise auch Boote

Restaurants und Toiletten:

  • Restaurant Chao Phraya
  • Toiletten gibt es in der Badi. (im Winter geschlossen)

Besondere Eigenschaften:

Fische und andre Lebewesen unter dem Wasser: 5
Steilwände oder grosse Felsen: 0
Canyons oder Höhlen: 0
Wracks, Skulpturen oder Denkmäler: 0
Strömung: 1
Umgebung und Landschaft ausserhalb des Wassers: 2

Ursprünglich verfasst von: mapi

Badi Wiedehorn – Egnach

Tauchplatz

Ein eher unspektakulärer Tauchplatz, an dem es aber normalerweise viele Fische im Seegras gibt.

Auf einen Blick:

Tauchplatzname: Badi Wiedehorn , Seebad Wiedehorn, Wiedenhorn, Wiederhorn, Seehuus
Gewässer: Bodensee
Ort: Egnach
Koordinaten des Einstiegs:

N: 47.537643 E: 9.401577

Schwierigkeitsgrad: Sehr einfach – Keine Probleme für Schüler und Anfänger (OWDs)

Anfahrt und Parkplätze:

Man kann den Parkplatz der “Badi Wiedehorn” nutzen. Der leigt rechts des “Restaurant Seehuus“. Von dort aus sind es 100m Fussmarsch bin an den See.

Ohne eine spezielle Bewilligung darf man leider nicht bis direkt an den See fahren.

Um diesen Parkplatz zu erreichen fährt man östlich des Campingplatzes bis zum Bahnübergang und biegt gleich danach rechts ab.

Einstieg:

 

Der Einstieg befindet sich neben dem Steg bei der Badi. Das Gelände der Badi muss man nicht betreten. Über den Kiesigen Strand kann man bequem ins Wasser steigen.

Unter Wasser:

Man taucht neben dem Steg ab und folgt den Pfählen in Richtung Seemitte. Der flache Grund bietet im Sommer und herbst die Möglichkeit viele Fische zu beobachten. Diese halten sich gerne im etwa 5 Meter Tiefe auf.

(Um das Wrack – die Lädine – zu erreichen, ist es viel zu weit vom Ufer aus.)

Gefahren:

  • Boote
  • Wassersportler
  • Badegäste

Restaurants und Toiletten:

  • Das nächste Restaurant ist das “Restaurant Seehuus” bei Wiedehorn.
  • Toiletten gibt es im Strandbad Wiedehorn.

Besondere Eigenschaften:

Fische und andre Lebewesen unter dem Wasser: 5
Steilwände oder grosse Felsen: 0
Canyons oder Höhlen: 0
Wracks, Skulpturen oder Denkmäler: 0
Strömung: 1
Umgebung und Landschaft ausserhalb des Wassers: 2

Ursprünglich verfasst von: mapi

Badi – Goldach

Tauchplatz

Unmittelbar an der Mündung des Flusses Goldach, beginnt eine Halde. Im Unteren Teil kann man mehre versunkene Baumstämme erkunden. In der Nähe der Flussmündung halten sich normalerweise viele Fische und Krebse auf. Das in den See einströmende, nährstoffreiche Wasser zieht Trüschen, Egli und Hechte an.

Wegen der Goldach-Mündung herrscht an diesem Tauchplatz immer etwas Strömung. Die Stärke dieser Strömung hängt davon ab, wie viel Wasser die Goldach gerade führt. Der Fluss sogt nicht selten für eine sehr eingeschränkte Sichtweite an diesem Tauchplatz.

Wichtig:
Niemals an diesen Tauchplatz tauchen, wenn die Goldach Hochwasser führt! Nach lange anbehaltenden Regenfällen oder nach kurzen heftigen Gewittern im Einzugsgebiet der Goldbach (die Stadt St. Gallen und Umgebung, sowie Teile des Appenzeller-Vorderland), ist Vorsicht geboten. Neben der Strömung selbst, stellen bei Hochwasser auch in der Golddach treibende Baumstämme und andere Gegenstände, eine ernsthafte Gefahr für Taucher dar!

(Eine kleine Anmerkung für unsere Taucherfreunde aus dem “grossen Kanton“:
“Badi”, bedeutet ganz einfach “Bad” auf Schweizerdeutsch!
)

Auf einen Blick:

Tauchplatzname: Badi, Seegarten, Seebad, Schwimmbad, Bad, Atlantis-Allee
Gewässer: Bodensee
Ort: Goldach
Koordinaten des Einstiegs:

N: 47.489891 E: 09.477714

Schwierigkeitsgrad: Einfach – Wenig Taucherfahrung ist ausreichend

Anfahrt und Parkplätze:

Man folgt der Seehauptstrasse von Rorschach nach Arbon. Beim Yachthafen Rietli überquert man die Bahnlinie. Nach weiteren 400 Meter liegt links die Firma “Forwa” und das blaue Strassensignal, welches das verlassen des Ortes Goldach anzeigt. Unmittelbar danach und vor der Brücke über den Fluss Goldach, liegt rechts die Einfahrt auf den Parkplatz der Badi Goldach.

Auf dem gebührenpflichtigen Badi-Parkplatz, kann man parlieren und sich für den Tauchgang bereit machen.

 

Einstieg:

 

Es gibt 2 Varianten für den Einsteig:

  1. Im Winter:
    Während der Winterpause des Badi-Betriebs, kann man durch das offen Tor, auf dem Badi-Gelände, der Goldach entlang bis zur Mündung der gehen.

  2. Im Sommer:
    Ist die Badi in-betrieb, so darf man das Badi-Gelände nicht betreten. Der Einstig erfolgt durch durch den Fluss. Dazu steigt man gleich am Rade des Parkplatz in den Fuss und waten in diesem bis zur Mündung. Um vom Parkplatz in den Fluss zu gelangen, muss man das steile Böschung runter steigen. Dies kann je nach Tauchausrüstung eine grössere Herausforderung darstellen.

Direkt neben der Flussmündung siegt auf der Sandband ein. Die Taucherfahne (Alpha-Flagge) kann man hier in den Stand stecken.

Unter Wasser:

Der zuerst sandige und steinige Grund geht in eine schlickige Halde über. Taucht man in Richtung Seemitte, so trifft man auf etwa 18 bis 20 Meter und auf nochmal etwa 40 Meter Tiefe, auf grössere versunkene Bäume.

Wer auf 28m richtung Norden taucht, stösst eine gespannte Wäscheleine die auf Skis gestützt ist. Diese Leine wird auch “Atlantis-Allee” genannt. Auf etwa 36m gibt es eine Mulde, neben der Alle.

Im Winter wenn es keine Badegäste gibt, kann man auch in den südlichen Bereich der Badi tauchen. Auf 5 bis 6 Meter Tiefe trifft man auf den Sprungturm. Zudem findet man die Ankersteine von mehren Bojen und der Flosse.

 

Gefahren:

  • Strömung der Goldach (Niemals tauche wenn die Goldach viel Wasser führt.)
  • Nicht selten sehr schlechte Sicht.
  • Badegäste

Restaurants und Toiletten:

  • Im Sommer kann man das WC und das Restaurant der Badi benützen.
  • Im Winter gibt es kein öffentlichen WCs in der Nähe und Restaurants es gibt nur im Zentrum von Goldach oder Rorschach.

Besondere Eigenschaften:

Fische und andre Lebewesen unter dem Wasser: 5
Steilwände oder grosse Felsen: 0
Canyons oder Höhlen: 0
Wracks, Skulpturen oder Denkmäler: 1
Strömung: 4
Umgebung und Landschaft ausserhalb des Wassers: 3

Ursprünglich verfasst von: mapi

Altes Seebad – Vitznau

Tauchplatz

Der Tauchplatz Altes Seebad in Vitznau bietet neben einigen interessanten Stellen unter Wasser vor allem auch an Land einiges. Wie der Name sagt ist der Tauchplatz in einem Seebad gelegen und bietet entsprechende Infrastruktur wie Grill, Toiletten oder Liegewiesen. Leider gilt vom 1. Juni – 31. August jeweils von 10:00 – 22:00 Uhr ein Tauchverbot (Badebetrieb).

Auf einen Blick:

Tauchplatzname: Altes Seebad oder einfach Seebad
Gewässer: Vierwaldstaettersee
Ort: Vitznau
Koordinaten des Einstiegs:

N: 47.002718 E: 08.485311

Schwierigkeitsgrad: Mittel – Einge Taucherfahrungen sollten vorliegen

Anfahrt und Parkplätze:

Auf der Seestrasse von Küsnacht nach Vitznau fahren. Nach dem eigentlichen Dorf Vitznau in der ersten Rechtskurve befindet sich linkerhand ein relativ grosser Kiesplatz, welcher als Parkplatz verwendet werden kann.

 

Einstieg:

 

Der Tauchplatz selber ist nur zu Fuss über einen kleinen Weg zu erreichen. Man geht vom Parkplatz in Richtung Brunnen (weiter dorfauswärts), wo man nach einigen Metern ein einen kleinen Pfad in Richtung See stösst. Diesem wird bis zum Seebad gefolgt (ca. 200m).

Der Einstieg erfolgt komfortabel über den Kiesstrand.

 


Unter Wasser:

Es wird nach links in Richtung Brunnen getaucht. Ab einer Tiefe von rund 5m (deutlich links der Bucht, unterhalb der Seestrasse) trifft man auf eine Steilwand, welche bis ca. 35m abfällt. Immer wieder trifft man auf Suswasserschwärme von Eglis, einzelne Trüchen und Hechte.

Auf einer Tiefe von rund 20m (in der Verlängerung des Kiesstrandes) trifft man auf einen versenkten Sonnenschirm.


Gefahren:

  • steil abfallend
  • Felssturzgefahr

Restaurants und Toiletten:

  • WC-Anlage im Seebad
  • diverse Restaurants in Vitznau

Besondere Eigenschaften:

Fische und andre Lebewesen unter dem Wasser: 3
Steilwände oder grosse Felsen: 4
Canyons oder Höhlen: 1
Wracks, Skulpturen oder Denkmäler: 2
Strömung: 1
Umgebung und Landschaft ausserhalb des Wassers: 5

Ursprünglich verfasst von: rbaumann

Fehlende Tauchplätze

Tauchplätze - SWISS DIVERS Im Schweizer Tauchplatz-Verzeichnis, vom SWISS DIVERS sind rund 100 Tauchplätze detailliert beschrieben. Über 450 Tauchplätze gibt es in der Schweiz. Etwa 260 davon werden regelmässig von Tauchern genutzt. Dies geht aus den Sichtweiten-Meldungen hervor.

Es ist das Ziel von SWISS DIVERS mindestens alle regelmässig genutzten Tauchplätze zu dokumentieren. 350 oder 160 Tauchplätze fehlen noch im Tauchplatz-Verzeichnis.

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch du Tauchplätze im Verzeichnis hinzufügen würdest.
Wie das geht, erfährst du unter:  Hilfe: Tauchplatz hinzufügen >>

Bereits auf SWISS DIVERS vorhandene Tauchplätze im Tauchplatz-Verzeichnis finden:

Karte | Bodensee | Genfersee | Neuenburgersee | Vierwaldstättersee | Zürichsee | Thunersee | Langensee | Bielersee | Zugersee | Luganersee | Brienzersee | Walensee | Murtensee | Rhein | Aare | Rhone | Reuss | Linth/Limmat | Thur | Bergseen | weitere Gewässer | + Tauchplatz hinzufügen

Die folgenden Tauchplätze fehlen noch:

Gewässer

Ort

Tauchplatz-Name

Aare

Aarau

Rüchligwehr

Aare

Aarwangen

Risi

Aare

Aegerten

Rock Cafe

Aare

Aegerten

Schützenhaus

Aare

Altreu

Restaurant Grüner Aff / Cmapingplatz

Aare

Brugg

Biberburg

Aare

Grenchen

Neue Brücke

Aare

Grenchen/Arch

Archbrücke Arch / Arebrüggli

Aare

Nidau

Trou de l’Aare

Aare

Olten

Badi Schützenmatte

Aare

Port

Schleuse

Aare

Rupperswil

ARA

Aare

Wangen a.A.

Pontonierhaus

Aare

Winznau

Kraftwerk

Aare

Worblaufen

Hammerschmitte

Ägerisee

Morgarten

Denkmal

Ägerisee

Morgarten

Naas

Ägerisee

Oberägeri

Kapelle

Alpnachersee

Alpnachstad

Hinkelstein / Surfschule / Verkehrsgarten

Alte Aare

Büren an der Aare

Baggersee Meienried

Areuse

Boudry

Gorges de l’Areuse

Arnensee

Feutersoey bei Gstaad

Feutersoey

Arnisee

Intschi

Bucht

Bielersee

La Neuveville

St. Joux

Bielersee

Tüscherz

Bahnhof

Bielersee

Twann

Seepolizei

Bielersee

Twann

UW-Quellen

Blausee

Kandergrund

Blausee

Bodensee

Immenstaad (D)

Bunker

Bodensee

Meersburg (D)

Baracole

Bodensee

Meersburg (D)

Möve

Bodensee

Meersburg (D)

Old Joe

Bodensee

Meersburg (D)

Promenade

Bodensee

Meersburg (D)

Promenade Platz 1

Bodensee

Meersburg (D)

s’Plätzle

Bodensee

Meersburg (D)

Wilder Mann

Bodensee

Sipplingen (D)

Schiffsanleger

Bodensee

Überlingen (D)

Promenade

Bodensee

Überlingen (D)

Spetzgart

Bodensee

Überlingen (D)

Tennisplatz

Bodensee

Wallhausen (D)

Öhrli

Bodensee

Wallhausen (D)

Teufelstisch

Brienzersee

Isletwald

Hausriff Kurt

Brienzersee

Ringgenberg

Campingplatz

Burgäschisee

Burgäschi

Strandbad

Champfèrersee

Silvaplana

Parkplatz

Davosersee

Davos

Strandbad

Fählensee

Brülisau

Bollenwies

Garichtisee

Mettmenalp

Mettmenalp

Genfersee

Disdille (F)

L’Oxxy Beach

Genfersee

Hermance

Campingplatz

Genfersee

La Tour-de-Peilz

Hirondelle

Genfersee

La Tour-de-Peilz

Piscine

Genfersee

Locum (F)

Locum

Genfersee

Meillerie

Kieswerk

Genfersee

Montreux

Schloss Chillon

Genfersee

Rivaz

aux Moulins

Genfersee

Rivaz

Station

Genfersee

St-Gingolph (F)

Falaise du Fénalet

Genfersee

St-Gingolph (F)

Gendarmerie

Greifensee

Maur

Schifflände / Hafen

Greifensee

Niederuster

Strandbad

Hallwilersee

Beinwil

Seehotel Hallwil

Hallwilersee

Beinwil

Strandbad

Hallwilersee

Birrwil

Schifflände

Hallwilersee

Birrwil

Seetalerparcours

Hallwilersee

Meisterschwanden

Delphin

Hallwilersee

Mosen

Mosenwäldli

Hallwilersee

Tennwil

Strandbad

Klöntalersee

Klöntal

Rechtes Ufer

Klöntalersee

Klöntal

Rueggis

Klöntalersee

Klöntal

Schutzhütte

Laghetti Lassolo

Naret-Fusio

Laghetti Lassolo

Laghetti Superiore

Passo Naret

Laghetti Superiore

Lago del Naret

Fusio

Eisfinger

Lago della Piazza

Gotthard Hospiz

Lago della Piazza

Lago di Cadagno

Piotta

Lago di Cadagno

Lago di Lugano

Caslano

Parete di Caslano

Lago di Lugano

Castagnola

Riva Bianca

Lago di Lugano

Lugano

Sasso di Gandria

Lago di Lugano

Morcote

Le Mirroir

Lago di Lugano

Paradiso

Pipa

Lago di Sambucco

Fusio

Fusio

Lago Maggiore

Caldé (I)

Caldé

Lago Maggiore

Locarno

Strandbad Lido

Lago Maggiore

S. Nazzaro

S. Nazzaro

Lago Securo

Passo Naret

Lago Securo

Lai Veduta

Julierpass

Lai Veduta

Les Iles

Sion

Les Iles

Limmat

Zürich

Bauschänzeli

Maggia

Bignasco

Wolfsrachen

Maggia

Tegna

Tegna

Marmorerasee

Marmorera

Alte Brücke / Brücke / Juliamündung

Marmorerasee

Marmorera

Alte Julierstrasse

Neuenburgersee

Bevaix

Cofola

Neuenburgersee

Bevaix

Pointe du Grin – Plage

Neuenburgersee

Boudry

Plage

Neuenburgersee

Boudry

Point d’ Areuse

Neuenburgersee

Colombier

Robinson

Neuenburgersee

Portalban

La Madonne

Neuenburgersee

Seemitte

La Motte

Neuenburgersee

Serrière

Marlboro, Philip Morris

Neuenburgersee

Vaumarcus

Baggerfloss

Reuss

Rottenschwil

Werd

Rhein

Breisach (D)

Breisach

Rhein

Diepoldsau

Alter Rhein

Rhein

Diepoldsau

Zollamt Schmitter

Rhein

Diessenhofen

Schupfen – Diessenhofen

Rhein

Eglisau

Pontonierplatz / Pontonierhaus

Rhein

Hemnishofen/Schupfen

Hemnishofen – Schupfen

Rhein

Kaiserstuhl

Wasserstelz

Rhein

Rheinau

Ellikon

Rhein

Rheinau

Kloster

Rhein

Rheinau

Zollbrücke / Zoll

Rhein

Rüdlingen

Rüdlingen / Tössegg

Rhein

Stein am Rhein

Schifflände

Rhein

Tössegg

Tössegg-Eglisau

Sanbernhardinopasssee

San Bernardino Pass

Sanbernhardinopasssee

Sanbernhardinopasssee

Sanbernhardinopass

Sanbernhardinopasssee

Schottensee

Davos (Flüelapass)

Schottensee

Silsersee

Maloja

Plan di mort

Silsersee

Maloja

Plaun da Lej / Sasc da Corn

Silsersee

 

Plaun da Crot

Thunersee

Därligen

Därliger Rocks

Thunersee

Därligen

Jachthafen

Thunersee

Därlingen

Wöscherhus

Thunersee

Gunten

Bad

Thunersee

Gunten

Dorfbach

Thunersee

Gunten

Enteneck / Ameisenegge

Thunersee

Hilterfingen

Hotel Bellevue

Thunersee

Krattigen

Lido Milchbar

Thunersee

Längenschachen

Schönörtli / Längenschachen / TCS-Parkplatz

Thunersee

Leissigen

Gipsunion

Thunersee

Merligen

Bäregg

Thunersee

Merligen

Fischbalme / Beatenbucht / TCS-Parkplatz

Thunersee

Merligen

Frau Tschanz / Beatenbucht / Gelbe Wand

Thunersee

Merligen

Ralligen-Berg

Thunersee

Merligen

Ruedi-Walter-Platz

Thunersee

Oberhofen

Churchillplatz

Thunersee

Ralligen

Stampach

Thunersee

Spiez

Schloss / Wallrain

Thunersee

Spiez

Schwefelquellen

Thur

Lichtensteig

Äuli

Thur

Uzwil

Brühbach

Verzasca

Amslerbecken

Amslerbecken

Verzasca

Lavertezzo

Posse 1

Verzasca

Lavertezzo

Posse 2

Verzasca

Lavertezzo

Posse 3

Verzasca

Lavertezzo

Römerbrücke

Verzasca-Stausee

Corippo

Ponte Corippo

Vierwaldstättersee

Bauen

Cholrüti

Vierwaldstättersee

Beckenried

Canyoning

Vierwaldstättersee

Beckenried

Rütenen

Vierwaldstättersee

Brunnen

Seeschlössli Eichwald, Bruno

Vierwaldstättersee

Brunnen, Ingenbohl

Hausriff

Vierwaldstättersee

Enetbürgen

Wispelen

Vierwaldstättersee

Gersau

Bootshafen

Vierwaldstättersee

Gersau

Fähre

Vierwaldstättersee

Greppen

Holzlager

Vierwaldstättersee

Hergiswil

Glasi

Vierwaldstättersee

Hergiswil

Lopper

Vierwaldstättersee

Hergiswil

Lopper II

Vierwaldstättersee

Hergiswil

Lopper III / Acheregg

Vierwaldstättersee

Hertenstein

Kreuztrichter

Vierwaldstättersee

Isleten

Ara

Vierwaldstättersee

Isleten

Seegarten

Vierwaldstättersee

Isleten

Strandbad

Vierwaldstättersee

Kehrsiten

Obermatt

Vierwaldstättersee

Sisikon

Schifferenegg

Vierwaldstättersee

Stansstad

Harrisen

Vierwaldstättersee

Vitznau

Elefäntli

Vierwaldstättersee

Vitznau

Hotel Vitznauerhof

Vierwaldstättersee

Vitznau

Unterwilen / Strandbad / Brougier Park

Vierwaldstättersee

Weggis

Riedsort

Walensee

Betlis

Kraftwerk

Walensee

Betlis

Schiffssteg

Walensee

Betlis

Tunnel 1 + 2 / Lehni

Walensee

Mühlehorn

Zick-Zack

Walensee

Murg

Hafen / Hafen Kursschiff

Walensee

Quinten

Laui / Quinten West

Walensee

Quinten

Quinten Ost

Walensee

Weesen

Surfmole

Zugersee

Arth

Klausenegg / Chlausenegg / Känzeli

Zugersee

Arth

Tresorfabrik

Zugersee

Oberwil

Badi

Zugersee

Oberwil

Rigiblick

Zugersee

Walchwil

Bootshaus Räbenmattli

Zugersee

Walchwil

Gallerie

Zugersee

Walchwil

Grafenmattli

Zugersee

Walchwil

Grafstatt

Zugersee

Walchwil

Grindwäschi / Lothenbach / Restaurant Löwen / Busstation Lothenbach

Zugersee

Walchwil

Mikado

Zugersee

Walchwil

Rossblatten

Zugersee

Walchwil

Zigeunerplätzli / Zigeunerplatz / Zigeunerwäldli

Zugersee

Zug

Altstadt

Zugersee

Zug

Vorstadt

Zürichsee

Erlenbach

Pflegeheim

Zürichsee

Erlenbach

Zollerbucht / Friedhofwand

Zürichsee

Erlenbach/Herrliberg

Kleiner Parkplatz / Kastanie

Zürichsee

Herrliberg

Boccia-Platz

Zürichsee

Herrliberg

Grosser Parkplatz / Steinrad

Zürichsee

Herrliberg

Kleines Matterhorn / Bermuda Riff / Bellevue

Zürichsee

Herrliberg

Riff Williams

Zürichsee

Herrliberg

Seegärten

Zürichsee

Horgen

Pumpwerk

Zürichsee

Horgen

Seegüetli

Zürichsee

Horgen

Sust

Zürichsee

Kilchberg

Navil Gut / Glaukos

Zürichsee

Kilchberg

Schoggiwand / Lindt & Sprüngli

Zürichsee

Küsnacht

Hafen

Zürichsee

Küsnacht

Pflegeheim

Zürichsee

Küsnacht

Seebad / Badi

Zürichsee

Küsnacht

Terlinden

Zürichsee

Männedorf

Hafen

Zürichsee

Obermeilen

Gaswerk

Zürichsee

Oberrieden

Tischenloh

Zürichsee

Oberrieden

Wiesli / Key West, Gurkenwand

Zürichsee

Richterswil

Horn

Zürichsee

Rüschlikon

Pumpwerk Moos / Pumhüsli

Zürichsee

Stäfa

Kehlhof

Zürichsee

Wädenswil

Blattmann

Zürichsee

Wädenswil

Halbinsel Au

Zürichsee

Wädenswil

Meilenbach

Zürichsee

Wädenswil

Reefballs

Zürichsee

Zürich

Trinkwasserfassung
Wollishofen