Strick – Arth

Tauchplatz

Der Tauchplatz Strick bietet neben flachem kiesigen Grund, eine zerklüftete Steilwand, viele Fische und viel Seegras. Im oben flachen Bereich ist der Tauchplatz auch für Anfänger gut geeignet.

ACHTUNG:
Vom 15. Oktober bis am 15. Dezember darf am Tauchplatz Strick nicht getaucht werden. Jährlich während dieser Zeit findet die Laichung der Zugersee Rötel in diesem Gebiet statt. Deshalb besteht ein amtliches Tauchverbot der Gemeinde Arth für die Laichzeit.

Wir bitten alle Taucher zwischen dem 15. Oktober und dem 15. Dezember an anderen Tauchplätzen zu tauchen.

Auf einen Blick:

Tauchplatzname: Strick
Gewässer: Zugersee
Ort: Arth
Koordinaten des Einstiegs:

N: 47.072646 E: 08.497583

Schwierigkeitsgrad: Sehr einfach – Keine Probleme für Schüler und Anfänger (OWDs)

Anfahrt und Parkplätze:

Es gibt drei Möglichkeiten der Anfahrt:

  1. Von Luzern oder Zug her kommend verlässt man die A4 an der Ausfahrt Arth und fährt auf der Kantonsstrasse den See entlang zurück Richtung Immensee.
  2. Von Schwyz oder Brunnen her verlässt man die A4 an der Ausfahrt Goldau und durchquert auf der Hautstrasse die Dörfer Goldau, Oberarth und Arth. In Letzterem biegt man Richtung “Luzern/Küssnacht” ab.
  3. Vom Stattel her durchquert man ebenfalls Oberarth und Arth, und biegt man Richtung “Luzern/Küssnacht” ab.

Folgt man der Kantonsstrasse Richtung Immensee, trifft man nach etwa 2.5kn ab der Kreuzung in Arth oder 700m nach den Autobahn Ausfahrt Arth, rechter Hand auf einen Parkplatz für 4 Fahrzuge.

Der Ein- und Ausstieg befindet sich rund 100m Richtung Immensee.

 

Einstieg:

 

Nach dem man über die Leitplanke geklettert ist, singt man die Treppe und Leiter herunter zum See. Auf dem flachen Grund vor dem Einsteigt kann man bequem die Flossen anziehen.

Links, Neben dem Einsteigt gibt es einen kleinen Bach, den in den See fliesst und nach starken Regenfällen ziemlich Strömung verursachen kann.

 

Unter Wasser:

Man beginnt den Tauchgang in Richtung Arth. (Süd-Ost) Man taucht im Fachwasser (3-5m) Nach etwa 100m trifft man unmittelbar unter dem Tauchplatz auf kiesigen Grund. Hier gibt es viele Fische zu beobachten und im Sommer wächst viel Seegras. Dieser obere flache Bereich ist gut für Anfänger und Schüler geeignet.

Die Felswand fängt unmittelbar an dem Kies an. Sie geht von 3 bis auf 52m Tiefe. Zwischen etwa 24 und 30m gibt es einen schlackige Trasse. Die Wand ist zerklüftet und bietet deshalb überall Platz für Unterwasserlebewesen. Die Wand sollte nur von erfahrenen Tauchern betucht werden.

Gefahren:

  • Leiter am Einsteig (Absturzgefahr)
  • Nach starken Niederschlägen: Strömung des Bachs neben dem Einsteig.
  • Grosse Tiefe an der Felswand (~52m)
  • manchmal Fischernetze

Restaurants und Toiletten:

Das nächste Restaurant ist der Artherhof im Weiler Turm direkt vor Arth selbst. Dort gibt es auch Toiletten.

Besondere Eigenschaften:

Fische und andre Lebewesen unter dem Wasser: 4
Steilwände oder grosse Felsen: 4
Canyons oder Höhlen: 2
Wracks, Skulpturen oder Denkmäler: 0
Strömung: 3
Umgebung und Landschaft ausserhalb des Wassers: 2

Ursprünglich verfasst von: stefan