Re: Re: Flasche und Blei kaufen

Tauchen in der Schweiz Foren Tauchausrüstung Flasche und Blei kaufen Re: Re: Flasche und Blei kaufen

#66995

chraebby
Mitglied

Mein “Senf” zum Thema:

Immer genug Luft dabei haben und im Notfall selber fähig sein, die Ventile zu schliessen, war bei mir ausschlaggebend mir D7-300bar-Flaschen zu kaufen.
Die Dinger passen prima an eine normales Sporttauch-Jacket (ich habe selber auch ein Pro QD) und sind auch bei 200bar Füllung für normale Sporttauchgänge absolut genügend gefüllt. Zudem liegt eine solche Flasche näher am Körper als eine Monoflasche und fühlt sich dadurch sogar leichter an als eine M12 – obwohl sie etwas schwerer ist.
Natürlich ist eine Dxx Flasche teurer in der Wartung, ich bin jedoch der Ansicht, dass der Sicherheitsapekt höher zu gewichten ist als die Preisfrage.
Früher habe ich nur mit M12 getaucht und hatte eigentlich immer genügend Luft dabei für einen normalen Sporttauchgang. Mit den neuen Flaschen habe ich nun auch genügend Reserve für längere und tiefe Tauchgänge.

Eine wichtige Überlegung ist beim Kauf einer Flasche wie gesagt der Sicherheitsaspekt: Wähle bei einer Monoflasche ein Ventil, bei dem du Notfalls zumindest den Hauptanschluss selber zum Zudrehen erreichst – wenn, dann bläst ja eher der Hauptregler ab.  Das findest du übrigens nur im Wasser heraus – an Land wirst du das sowieso eher nicht schaffen. Zwei Abgänge sind also ein absolutes MUSS in unseren Gewässern – und selbstverständlich auch zwei erste Stufen!
Genügend Luftreserve ist wichtig. Es bedeutet auch, dass ein Vorfall unter Wasser drinliegt (was natürlich durch risikoarmes Tauchen möglichst vermieden wird), ohne dass die Luft gleich zum Problem wird. Es ist ausserdem zu bedenken, dass bei einem Vorfall ein massiv erhöhter Luftverbrauch entsteht, weshalb die üblich Reserve von 50bar Restdruck bei einem Vorfall eher etwas knapp sein dürften…
In der Regel plane ich meine Tauchgänge so, dass ich im Minimum mit dem halben Flaschendruck bereits am Austauchen bin.
Darum schlage ich vor: Wenn du nur eine Flasche kaufts, dann besser eine grössere als eine kleine Flasche.

Ideal ist sowieso, wenn du zwei Flaschen hast, dann musst du nämlich nicht nach jedem TG zu einer Füllstation rennen, wenn du entscheiden solltest noch einen zweiten zu machen (was je nach Ort auch ein Problem sein kann).
Zudem brauchst du für seichte TGs wie zB in der Verzaca/Maggia oder in vielen Bergseen wirklich keine grosse Flasche…

Die Atemregler, welche du dir ins Auge gefasst hast, finde ich eine gute Wahl. Bedenke jedoch, dass der XTX40 an der unteren Limite liegt, was Kaltwassertauglichkeit angeht. Daher würde ich mich für einen etwas besseren Automaten als Octo entscheiden. Wenn du unter Wasser ein Problem hast und auf den Octo wechseln musst, dann muss der unter Umständen mehr leisten, als zuvor der Hauptregler!

Was das Blei angeht, empfehle ich, dass du dir dies mal beim “Shop deines Vertrauens” ausleihst. Nach einigen Tauchgängen wirst du wissen wie viel du genau brauchst und kannst dir die entsprechende Menge kaufen. Wie du richtig erkannt hast, kann das je nach Wahl der Flasche sowieso varieren.
Trimmblei ist, wie der Name schon sagt, dazu da deine Position im Wasser zu optimieren. Ob du dies brauchst oder nicht wirst du nach einiger Zeit merken.

Du hast noch den Kauf einer Lampe angesprochen: Licht ist ebenfalls ein wichtiger Sicherheitsfaktor. Es geht nicht nur darum, dass DU etwas siehst, sondern vor allem auch, dass dein Buddy DICH auch bei schlechten Sichtverhältnissen sieht. Daher macht es für das Tauchen in unseren Gewässern Sinn, wenn du immer eine lichtstarke Lampe dabei hast – auch wenn du tagsüber tauchst.