Frage zum Artikel "Schweizer will Rekord im Freediving"

Tauchen in der Schweiz Foren Smalltalk Frage zum Artikel "Schweizer will Rekord im Freediving"

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  marc vor 7 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #55341

    chrigel
    Mitglied

    Hallo Zusammen.
    Hat jemand von Euch den Newsartikel “Schweizer will Rekord im Freediving” gelesen?

    Ich bin da über diese Aussage gestolpert:
    «Dadurch, dass ich tauche ohne Luft zu holen, kann ich meinen Kopf vom Meerwasser fluten lassen und brauche den sonst heiklen Druckausgleich nicht.»

    Das es Vorteile haben kann in ausgeatmetem Zustand abzutauchen kann ich mir noch vorstellen. Aber füllt er einfach den Rachen mit Wasser? Und wie kriegt er das Wasser wieder raus, wenn er ausgeamet abtaucht?

    Weiss da jemand mehr? Was haltet Ihr von dem Ganzen?

    Schönes Wochenende und Gruss
    Chrigel

    #70466

    marc
    Taucher

    Das habe ich auch schon von anderen Freitauchern gehört: ab ca. 90m kriegen sie den Druckausgleich nicht mehr hin und darum muss man sich für grössere Tiefen den Kopf volllaufen lassen. Problematisch da dran sei, dass man sich durch das Plankton in Nebenhölen etc. auch mal eine mühsame Entzüdung etc. holt *autsch*.

    Was aber genau der Zusammenhang zum ausgeatmet abtauchen ist, habe ich auch noch nicht ganz verstanden.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.