Luftverbrauch

Tauchen in der Schweiz Foren Smalltalk Luftverbrauch

Dieses Thema enthält 21 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  sunshineblub vor 10 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #54269

    un1x
    Mitglied

    Hi

    Spandender Beitrag. Ich selber habe den Luftverbrauch mit folgenden Veränderungen runter gebracht:

    – Balancierte Ausrüstung (DIR: Ich nehme nur das mit was nötig ist. Die Ausrüstung ist möglichst Stromlinienförmig zusammengebaut, Nur so viel Gewicht wie nötig sind)

    – Horizontale Wasserlage (Verringert den Widerstand) macht extrem viel aus

    – Soviel wie möglich im Wasser zu sein (Erfahrung verringert Stress)

    – Aufgehört zu rauchen

    – mache Wöchentlich Ausdauersport.

    Bin so von knapp 20l / Minute auf 11-12l / Minute runter. Bei viel Arbeit bin ich im Bereich von 13-15l.

    #59825

    Excalibur
    Taucher

    Hoi un1x

    Das ist ein sehr beliebtes Thema, welches in den unterschiedlichsten Foren diskutiert wird.

    Nicht mehr zu rauche, hilft ganz bestimmt. Auch ein gewisses Konditionstraining kann unterstützend wirken.

    Ich persönlich habe meinen Luftverbrauch hauptsächlich durch innere Ruhe runter gebracht. Im Wasser versuche ich auch, mich so wenig wie möglich zu bewegen. Bewegung braucht halt Luft. Bei meiner Körperfülle gibt es nichts mehr stromlinienförmigs, wobei ich anzweifle, dass hier DIR wirklich so viel bringt. Ich tauche nicht nach Dir und nehme immer den selben Krempel mit. Trotzdem bin ich von gut 20 SLM auf zwischen 11 und 15 SLM runtergekommen. Es gab schon Tauchgänge, bei denen ich sogar nur 9 SLM verbrauchte, weil ich total entspannt war. Ich nehm sogar lieber 1 Kilo Blei mehr mit runter und bin ganz leicht überbleit, kann dafür aber auf den 3 Meter am Ende eines Tauchganges entspannt verharren.

    cheers
    €xi

    #59826

    un1x
    Mitglied

    Da gebe ich dir recht…bei “möglichst wenig bewegen im wasser” bringt dir die Stromlinienförmigkeit nicht wirklich viel….Bei Höhlentauchgängen mit 800m Penetration zu Fuss und das auch wieder zurück merkst du den unterschied.

    Viel wichtiger hier ist aber die Wasserlage beim Schwimmen.

    #59827

    Excalibur
    Taucher

    Also beim Höhlentauchen macht für mich auch DIR sinn..

    Zum Glück leide ich unter keinen klaustrophobische Ängsten 🙂

    #59828

    SirRichi
    Mitglied

    Ich kann Un1x nur zustimmen. Gerade die optimale Wasserlage macht enorm viel aus in Punkto Luftverbrauch, dito mit der Ausrüstung -> Wenn überall Zeugs rumhängt, ist das nicht wirklich optimal (vom Sicherheitsaspekt her reden wir gar nicht  ;D ).
    Dazu das regelmässige Tauchen baut auch unterbewussten Stress ab und senkt somit den Luftverbrauch.
    Mein Luftverbrauch ging nach etwa 50TG das erste mal messbar runter, und seit den letzten 80TG nochmal massiv (–> viel und regelmässig im Wasser, Übungen usw.). Gestartet habe ich als Anfänger bei knapp 25, jetzt gondle ich trotz VGM bei 13-17 rum  😀 (Trocki).
    Ausdauersport mache ich keinen, dafür rauche und trinke ich nicht  ::)

    Grüsse

    Richi

    #59829

    Excalibur
    Taucher

    Während des letzten Wochenendes war ich nur mit dem Trocki im Wasser. Dabei hatte ich insgesamt 7.5 Kilo Blei und davon waren 2×750 Gramm Fussblei dabei. Ich muss in nächster Zeit mal wieder probieren, ohne zu tauchen. Eventuell reichen auch 7 Kilo Blei. Irgendwie hatte ich das Gefühl überbleit zu sein.

    Ansonsten kann ich auch nur sagen, dass der Bericht klasse geschrieben ist.

    #59830

    un1x
    Mitglied

    Darf ich fragen was du für ein jacket / trocki hast? Ich brauche 3kg Blei. Habe aber auch ein D12.

    #59831

    Excalibur
    Taucher

    Ich hab ein Oceanic Chute 3 mit einem 4mm crash neopren von Bare.. hab aber noch keine 10 Tauchgänge im Trocki gemacht. Mir fehlt da noch massiv an Übung. Ich war zudem mit einer Mono-12 im Wasser.

    #59832

    un1x
    Mitglied

    ah ok…ich würde dir aber von anfang an das Fussblei abgewöhnen…

    #59833

    Excalibur
    Taucher

    Ich hatte bei den ersten Tauchgängen Probleme, dass es mir die Füsse hochzog.. daher arbeite ich noch mit Fussblei..

    #59834

    un1x
    Mitglied

    Würde auch gleich von anfang an so wenig wie möglich mit dem Trocki tarieren..Wir lassen beim Trocki grad so viel luft rein dass es uns nicht zerquetscht 🙂 Der rest mit dem Jacket / Wing

    #59835

    marc
    Taucher

    fussblei würde ich so schnell als möglich weglassen. nicht umsonst gibts den spruch: “wer tauchen kann braucht kein fussblei” bzw. negativ-varianten davon 😉

    ob mehr oder weniger mit trocki tarieren ist geschmackssache. wichtig einfach, das man den trocki nich so sehr füllt, das er hinderlich wird weil man zum pirrelli-männchen wird. ich hatte lange nur mit dem trocki dariert und bin jetzt mit der tech-config wieder vermehrt auf das wing umgestiegen bzw. fülle den trocki so das er nicht drückt und das ich noch wohlig warm habe. den rest mache mich dem jacket.

    #59836

    Flex
    Mitglied

    So ein Schwachsinn. Was hat Fussblei mit gut Tauchen können zu tun!?!

    Ich find's einfach angenehmer als alles Blei im Jacket und/oder um den Bauch (und glaubt mir… um den Bauch hat viel Blei platz)

    Flex

    #59837

    Anonym

    Ich stimme Flex' Meinung voll zu! Ich glaube nicht das ich schlechter tauche nur weil ich gerne etwas Fussblei dran habe!  😀
    Es kommt m.E. mehr auf die übrige Ausrüstung und darauf an ob man DIR-stylisch tauchen will oder nicht, und dies macht noch lange nicht jeder technische Taucher!  😉

    #59838

    balou
    Taucher

    Ich denke es kommt auf die Wasserlage drauf an ob man Fussblei benutzt oder nicht. Wenn ich die ganze Zeit kämpfen muss das die Beine unten bleiben verwende ich Fussblei. Und wenn nicht dann lasse ich es.
    Aber über die Flaschen position lässt sich auch schon viel machen oder das verwendne von Trimmblei hilft da auch schon was.

    #59839

    un1x
    Mitglied

    Dass Fussblei Taucher die schlechteren sind glaube ich auch nicht. Jedoch nimmt man ja meistens das Fussblei weil es die Füsse hochnimmt oder man Kopflastig wird. Das liegt in den meisten Fällen daran, dass man entweder die Ausrüstung nicht richtig getrimmt hat oder man zu viel Luft im Anzug hat.

    Fussblei ist unnötig wenn man sich genügend Gedanken über die eigene Ausrüstung macht. DIR hin oder her. Das geht genauso mit nicht DIR Ausrüstungen. Wenn ohne Fussblei getaucht wird kann es auch nicht vergessen werden. Der Fussbleitaucher der sein Fussblei vergisst aber trozdem tauchen kann der braucht auch nicht wirklich Fussblei *gg*

    Für diejenigen, die einfach zuviel Luft in den Füssen haben gibt es die Gator Wraps. (Sind übrigens DIR tauglich) Es soll ja Leute geben, die leichte Beine haben 🙂 Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit schwerere Flossen (z.b Jetfinns) zu benutzen. Blei am unteren Teil der Flasche montieren hilft auch meistens.

    #59840

    marc
    Taucher

    oh war einer schneller mit antworten…  ;D
    stimmt un1x zu.

    DIR und fussblei? hat doch nix mit DIR oder nicht-DIR zu tun. geht mehr darum, das du dir zuäusserst “am hebel” (=bein) blei anhängst das du dann bei jedem flossenschlag mitbewegen muss (hebelwirkung). ist doch irgendwie unsinnig nicht?

    die meisten taucher die ich kenne und mit fussblei tauch(t)en, sind davon abgekommen und tauchen heute genau gleich gut/bequem ohne das zusätzliche blei an den füssen. würde mal so frech behaupten, das sich jeder das fussblei abgewöhnen kann und dann (nach einer angewöhnungszeit) genau so bequem taucht, ohne das er/sie sich blei an die füsse hängt.

    wenn ihr es schon mal (seriös bzw. länger) ohne probiert habt und dann trotzdem wieder zurück auf fussblei zwecks besserer wasserlage (=gemütlicher) gegangen seit, dann ist das auch i.o.  ich rate einfach jedem, der es noch nicht ohne fussblei probiert es mal ernsthaft ohne zu versuchen.

    #59841

    Anonym

    Zu Beginn meiner Trocki-Karriere bin ich auch mit Flussblei getaucht.
    Seitdem ich die Trimmung verändert habe brauche ich die Dinger nicht mehr => kleinerer Luftverbrauch!

    #59842

    mate_daniel
    Mitglied

    fussblei oder kein fussblei, dass ist hier die frage. ich kenne zwei tl die sagen, dass man im trocki nur mit fussblei tauchen soll, ohne sei zu gefährlich. der eine erzählt auch sonst noch viel mist, aber beide waren mal berufstaucher und somit war bei beiden der trimm egal. den dritten tl den ich kenne mit fussblei ist zwar ein wenig besser getrimmt, aber von schön horizontal immer noch ein stück entfernt.

    ich selbst brauchte noch nie fussblei, vieleicht liegts aber auch an der schwimmart. ich habe die knie angewinkelt und mach den frogkick und hatte so noch nie probleme mit zu leichten füssen.

    vieleicht noch zur bleimenge: ich tauche eine dui crushneopren und d12. ich habe 3.5kg blei dabei und kann so den trocki auch bei 20bar restdruck wenns sein muss schön füllen um warm zu haben. wenn ich mehr als 120bar drin habe, kann ich auch ohne blei tauchen.

    mfg
    daniel

    #59843

    wobbegong
    Mitglied

    :)Ich tauche auch gerne mit Fußblei weil ich es schlicht u. ergreifend angenehmer empfinde. Kenne Taucher die schon hunderte von Tauchgängen mit dem Trocki hinter sich haben und immer noch gerne mit Fußblei tauchen. Den Luftverbrauch hab ich massiv gesenkt, indem ich einfach sehr langsam u. ruhig tauche. Schnelle Flossenschläge kosten nur Luft u. Kraft. Wir sind beim tauchen ja nicht auf der Flucht.

Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.