Separate Kalt- & Warmwasserausrüstung (Atemregler)

Tauchen in der Schweiz Foren Tauchausrüstung Separate Kalt- & Warmwasserausrüstung (Atemregler)

Dieses Thema enthält 14 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  tdi_didi vor 3 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #56051

    Simon2
    Mitglied

    Hallo Zusammen

    Lange heimlich mitgelesen, nie angemeldet, bis heute.
    In diesem Sinne: Vielen Dank an all die guten Tipps von euch, die ich bisher bereits lesesn durfte.

    Zu meiner Frage an all diejenigen die sowohl im Warmwasser (Urlaub) wie auch Kaltwasser tauchen: Wie handhabt Ihr das mit den Atemreglern?

    – Nehmt ihr prinzipiell eure Kaltwasser-Konfig (2 Mal 1. Stufe) mit in den Urlaub und hofft, dass es vor Ort entsprechende Flaschen hat, oder
    – Schraubt ihr alles immer wieder um? (Alles an einer 1. Stufe < -> 2 erste Stufen), oder
    – Habt ihr zwei separate Ausrüstungen (also insgesamt 3 erste Stufen und 4 2. Stufen), oder
    – Was ganz anderes?

    Da ich bisher Urlaubstaucher war (hauptsächlich Mittelmeer und Atlantik), mich nun aber auch ins heimische Gewässer wage, mach ich mir halt schonmal den einen oder anderen Gedanken wie ich meine Ausrüstung anpassen soll.
    Gerne hätte ich dazu eure Meinung gehört.

    Grüsse
    Simon

    #73570

    tho.mei
    Administrator

    Hallo Simon

    Hallo Zusammen

    Lange heimlich mitgelesen, nie angemeldet, bis heute.
    In diesem Sinne: Vielen Dank an all die guten Tipps von euch, die ich bisher bereits lesesn durfte.

    Zuerst einmal: herzlich willkommen!

    Zu meiner Frage an all diejenigen die sowohl im Warmwasser (Urlaub) wie auch Kaltwasser tauchen: Wie handhabt Ihr das mit den Atemreglern?

    – Nehmt ihr prinzipiell eure Kaltwasser-Konfig (2 Mal 1. Stufe) mit in den Urlaub und hofft, dass es vor Ort entsprechende Flaschen hat, oder

    Genau genommen, gibt es in warmen Weltregionen keine anderen Falschen, als in der Schweiz auch und Kaltwasser-Ausrüstung kann auch in den Ferien ebenso angesagt sein. Kommt immer darauf an wo man Urlaub macht.  😉 Siehe: Tauchferien in Skandinavien? oder Island Thingvellir

    – Schraubt ihr alles immer wieder um? (Alles an einer 1. Stufe 2 erste Stufen), oder

    Ja, wenn es nur Flaschen mit einem Abgang gibt, schraube ich die Automaten um. Ich war aber auch schon auf Tauchbasen in tropischen Regionen, wo es Flaschen mit zwei Abgängen gab. Dann bevorzuge ich es auch dort mit zwei 1. Stufen zu tauchen.

    – Habt ihr zwei separate Ausrüstungen (also insgesamt 3 erste Stufen und 4 2. Stufen), oder
    – Was ganz anderes?

    Ich besitze zwar in der Schweiz als auch in New Zealand, mehr als nur zwei 1. Sufen. (Und damit ist nicht die Tauchausrüstung meiner Frau gemeint. 😀 ) Ich habe aber meine eigne Hauptausrüstung, mit der ich auch in die Ferien fliege. Die restlichen Sets nutze ich selbst kaum. Sie werden oft von meinen Tauchschülern genutzt oder ich lehne sie Freunden aus.

    Da ich bisher Urlaubstaucher war (hauptsächlich Mittelmeer und Atlantik), mich nun aber auch ins heimische Gewässer wage, mach ich mir halt schon mal den einen oder anderen Gedanken wie ich meine Ausrüstung anpassen soll.

    Ja, da lohnt es sich, sich eigne Gedanken darüber zu machen.

    Schlussendlich, gibt es neben Aspekten wie der Sicherheit oder der Finanzkraft auch noch persönlichen Vorlieben, die nicht unbedingt in jedem Fall ganz rational sein müssen. Ich meine damit nicht, dass man persönliche Präferenzen über die Sicherheit stellen soll. Es geht hier um Soft-Faktoren. Sehr wichtig jedoch ist, dass du der Ausrüstung die du nutzt – egal wo auf der Welt – voll vertrauen kannst und du dich im Wasser damit wohl fühlst. Wenn du persönlich den Aufwand des Umschraubens der Automaten scheust, ist es möglich, dass es für dich richtig ist ein zusätzliches Set, speziell für die Ferien zu beschaffen. Übertrage diese Vorliebe aber bitte niemals auf andre Taucher. Sie haben möglicherweise anderen Vorlieben und tauchen z.B. lieber auch im Ausland mit dem gleichen Automaten wie zuhause.

    Gerne hätte ich dazu eure Meinung gehört.

    Grüsse
    Simon

    Ich hoffe ich konnte dir helfen, auch wenn es in dieser Frage kein “schwarz oder weiss” gibt.

    Thomas from New Zealnd

    #73571

    blubbediblubb
    Mitglied

    Hi Simon, erstmal herzlich willkommen.

    Ich mache es grundsätzlich so, dass ich meine normalenAutomaten umschraube auf eine 1. Stufe. Wie tho.mei schon sagte, muss es aber für dich passen. Bedenke einfach, dass, wenn du ein extra Urlaubsset hast, du zwei Sets regelmässig zur Revision bringen musst und nicht nur eines (also doppelte Kosten). Ob sich das dann lohnt, wenn das Set nur 1-2x im Jahr gebraucht wird, muss jeder für sich selbst entscheiden.

    #73572

    steve
    Taucher

    du zwei Sets regelmässig zur Revision bringen musst und nicht nur eines (also doppelte Kosten).

    Wie oft sollte man solche Revisionen machen?

    Steve - the African diver!

    #73573

    Tinu
    Taucher

    Noch die andere Seite (ein separates Set für den Urlaub):

    – Muss nicht Kaltwasser tauglich sein, ist daher günstiger und leichter
    – 4-5 Jahre benutzen und dann einfach ersetzen
    – Die kaltwassertauglichen Automaten leiden nicht im Salzwasser und von der Reise

    Je öfters im warmen Meer getaucht wird, desto eher kommt auch diese Variante in frage

    Grüsse
    Martin

    #73574

    blubbediblubb
    Mitglied

    Bei den meisten Herstellern müssen Regler jährlich oder nach 100TGs revidiert werden. Je nachdem, was früher eintritt. Grundsätzlich tut es ihnen bei pfleglicher Behandlung auch nichts, wenn sie nur alle 2 Jahre oder so revidiert werden. Die O-Ringe etc. altern halt wuch, wenn das Set nicht benutzt wird.

    #73575

    Simon2
    Mitglied

    Danke für die vielen Antworten  🙂

    Werde vorläufig mal auf die Variante “umschrauben” zurückgreifen.
    Dann mal schauen wie sich das entwickelt.

    Hätte ja sein können das von eurer Seite irgendwelche ausschlaggebenenden Argumente für die eine oder andere Variante kommen, an die ich selber noch nicht gedacht hatte. Aber man muss wohl wirklich erstmal selbst für sich rausfinden, was die beste Variante ist.

    Grüsse
    Simon

    #73576

    Anonym

    Ich tauch im Grunde genau zwei Konfigurationen: CCR und OC.

    CCR muss ich wohl nicht weiter eingehen 😉

    OC tauch ich DIR konfiguriert mit D12. Egal ob Warm- oder Kaltwasser, Hoehle oder See, immer die gleiche Konfiguration. So muss ich mich nur an eine Konfiguration gewoehnen. Monoventil oder Monoflasche tauch ich aufgrund der fehlenden Redundanz nicht. Die Idee dahinter ist, dass ich insbesondere in einer Stress Situation nur ein System kennen muss und nicht noch gross in Abhaenigkeit der Konfiguration reagieren muss.

    Revision mach ich natuerlich, wenn was nicht funktioniert oder sonst in Abhaengigkeit des Gebrauchs. “Frueher” war das etwa alle 8 Monate (bei etwa 200 TG pro Jahr), im Moment nur noch etwa alle 1.5 Jahre, da ich momentan mehr fliege als tauche 😉 Btw. revidier ich alles selbst, das macht Spass und spart Geld…

    cheers
    –bruno

    #73577

    marc
    Taucher

    – Nehmt ihr prinzipiell eure Kaltwasser-Konfig (2 Mal 1. Stufe) mit in den Urlaub und hofft, dass es vor Ort entsprechende Flaschen hat, oder
    – Schraubt ihr alles immer wieder um? (Alles an einer 1. Stufe 2 erste Stufen), oder
    – Habt ihr zwei separate Ausrüstungen (also insgesamt 3 erste Stufen und 4 2. Stufen), oder
    – Was ganz anderes?

    Früher schraubte ich jeweils um. Als es dann für's Kaltwasser vom Christkind neue Regler gab, wurden die alten für a) Urlaub und b) Ersatz umdeklariert. Die neuen sind fix auf Kaltwasser/technisches Tauchen konfiguriert.

    Guet Luft,
    Marc

    #73578

    Devin
    Taucher

    Hallo

    habe bis jetzt auch immer umgeschraubt, weil mir schlicht die finanziellen Mittel fehlen für zusätzliche Automaten.

    LG Devin

    #73579

    wobbegong
    Mitglied

    Für den Urlaub einen Automaten der nicht vereisungssicher ist macht man nix verkehrt. Mit dem Automaten, mit dem ich bei uns in den Sommermonaten tauche, verwende ich auch im Urlaub in südlichen Gewässern. Zumal der wesentlich günstiger ist. Kann Dir hier einen von Sub Gear empfehlen.
    Für die Wintermonate habe ich meinen Apex XTX 200 und als zweite erste Stufe die DS4

    #73580

    marc
    Taucher

    Für den Urlaub einen Automaten der nicht vereisungssicher ist macht man nix verkehrt. Mit dem Automaten, mit dem ich bei uns in den Sommermonaten tauche, verwende ich auch im Urlaub in südlichen Gewässern. Zumal der wesentlich günstiger ist. Kann Dir hier einen von Sub Gear empfehlen.
    Für die Wintermonate habe ich meinen Apex XTX 200 und als zweite erste Stufe die DS4

    Finde ich persönlich eine gewagte Empfehlung weil es spätestens auf 40 nie mehr als 4° ist – egal ob Sommer order Winter. Ausserdem wird sogar vom FTU empfohlen, im Kaltwasser (=Schweiz) mit kaltwassertauglichen Automaten zu tauchen. Wenn man für die Wintermonate sowas braucht, warum soll ich dann zwei paar Automaten kaufen? Da kaufe ich doch lieber einen guten Satz mit welchem ich hier das ganze Jahr tauchen kann und locker auch in den Urlaub kann. Kaufe ich mir tatsächlich low-cost Automat für den Urlaub, dann will ich ja nicht umschrauben und verwende den nur für Urlaub und hierzulande ganzjährig den Kaltwasser-Automaten.

    #73581

    scubatinoo
    Taucher

    Umschrauben hat den Vorteil, dass man gleich den Zustand der O-Ringe prüfen und evtl. etwas nachfetten kann…

    Ansonsten bin ich der Meinung, dass der Automat in erster Linie
    – kaltwassertauglich sein soll, egal ob und wie oft man damit im Meer taucht.
    – die Anordnung für eine optimale Schlauchführung gewährleisten sein soll.

    Dabei spielt es mir keine Rolle, ob das nun eine FST oder eine DS(T)4 von Apeks ist… Ich muss nicht den “Rolls Royce” fahren wenns auch ein “Mercedes” tut  😀

    #73582

    tho.mei
    Administrator

    Ansonsten bin ich der Meinung, dass der Automat in erster Linie
    – kaltwassertauglich sein soll, egal ob und wie oft man damit im Meer taucht.

    Meer oder nicht sollte auch nicht das Kriterium sein. Auch das Meer kann nur 4°C warm sein… 
    😉

    Thomas from New Zealnd

    #73583

    scubatinoo
    Taucher

    … Auch das Meer kann nur 4°C warm sein…

    Das Meer kann sogar unter Null “warm” sein…  😉

    #73584

    tdi_didi
    Taucher
Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.