Re: Re: Lediwracks im Walensee

Tauchen in der Schweiz Foren Smalltalk Lediwracks im Walensee Re: Re: Lediwracks im Walensee

#65388

blubbediblubb
Mitglied

Jetzt muss ich meinen Senf auch noch dazugeben. Nicht die Tauchplatzkarte betreffend, sondern in Bezug auf die Linien.

Ich finde es irgendwie sch…. Denn wer das Wrack nur dank Linie findet (klar, man kann es mal verfehlen, aber sollte nicht Regelfall sein), der hat 1. noch ganz viel Übung nötig und 2. auf den Tiefen der Wracks nicht viel verloren, so zumindest meine Meinung. Die Furche im Schlick wäre aber meines Erachtens nicht das grösste Problem. Viel “trauriger” stimmt mich eher, dass letztes mal als ich da war das Fahrrad am Boden lag, das in meinen Augen clevere Kesselspiel zerstört war (ist es glaub schon länger) und das Wrack (vorallem das erste) von Mal zu Mal schlimmer aussieht. Aber ist ja kein Wunder, wenn man so Chaoten am Platz hat, die sich nach dem Tauchgang grad mal an den Sauerstoff aus ihrem Notfallkoffer hängen, dies ca 15min und dann grad eine rauchen. Dementsprechend sah dann auch der TP aus und ein weiterer Teil der Rehling von Wrack 1, der am Vortag noch da war, fehlte….. >:(

Wobei es mich doch mal wunder nehmen würde, wenn man die Furche plätten würde, wie lange es keine hätte und wenn man es regelmässig tun würde, ob der Furchenzieher die Ausdauer hätte sie ständig zu erneuern.

Und ob das Verlegen der Attraktionen in tiefere Gebiete viel bringt, wage ich mittlerweile auch zu bezweifeln, da es leider auch immer mehr Chaos-Möchtegern-Tekkies gibt, die zwar das Gefühl haben tiefer tauchen zu können, schlussendlich aber auch Tarrierung usw überhaupt nicht im Griff haben.