Re: Re: Teki-Ausbildung

Tauchen in der Schweiz Foren Technisches Tauchen Teki-Ausbildung Re: Re: Teki-Ausbildung

#65468

Anonym

Der Weg in tiefere Gefilden braucht viele Tauchgänge langsamer Steigerung. Nach einem Kurs dauert der Lernprozess noch jahrelang weiter an. Was 100 mal funktioniert hat, ist keine Garantie für den nächsten Tauchgang vor allem nicht wenn er noch 10m tiefer ist. Über die Jahre wird sich die Dekokurve anpassen. Schlussendlich kann viel gerechnet werden, es reicht aber z.B. zu wenig zu Trinken um Probleme zu bekommen. Ein guter TL darf auch etwas entfernt sein. So lange dauert ein Kurs ja nicht. Restliche Anforderungen bin ich gleicher Meinung wie Urs Anliker. Ein guter Buddy in der Ausbildung wie auch für später ist ganz schön nett. Gute Buddys im Trimixbereich muss man pflegen und hegen  8)  

DOTF funktioniert in eingeschränkten Tiefen und Grundzeiten gut. Der Bereich ist aber relativ klein da der Algorithmus diverse Fehler hat. Was bei warmen Wassertemperaturen funktioniert, kann bei Kaltwasser mit einer Kammerfahrt enden. DOTF war gemäss meinem Wissensstand gar nicht zum Tauchen gedacht. Ich persönlich tauche fast nur noch eine angepasste DOTF – Berechnung, meine Berechung hat mit der ursprünglichen aber nicht mehr viel zu tun.

Die Tauchcomputer werden sich laufend verbessern. Im erweiterten Sporttauchbereich sind sie bei guter Planung eine Option. In einem Team sollten es dann aber schon die gleichen Geräte sein. Sonst macht Teamtauchen gar keinen Spass mehr. Die unterschiedlichen Dekokurven führen im Wasser zu guter Kommunikation ;D Welches die beste Kurve ist, wissen wir vielleicht in den nächsten 20-30 Jahren, da haben wir dann auch die ersten Spätschäden von Trimx besser erforscht  🙁
Mit guter Ausbildung und Weiterbildung lässt sich eine Tauchgangsänderung gut mit Tabellen händeln. Am Anfang einer Trimixkarriere bringt da ein TC aber durchaus beruhigendes rein. Wenn im Notfall wirklich so knapp wie möglich ausgetaucht werden muss, zeigt der Rechner die aktuelle rechnerische Sättigung an. Oft sind nur schon die gerechnete und tatsächliche Abstiegsgeschwindigkeiten ziemlich weit auseinander.

Viele erfahrene Trimixtaucher tauchen mit einem Trimixcomputer. Aus Erfahrung kennen sie ihren Körper und Wissen wo sie am vorgeschlagenen Austauchprofil des TC was verlängern und kürzen können/müssen. Als Reserve sind Tabellen dabei und einen grossen Wissensschatz.

Grüsse Hans