GoPro HD Hero

Dieses Thema enthält 54 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  bluehusky22 vor 6 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 56)
  • Autor
    Beiträge
  • #55083

    Squarry
    Mitglied

    Hallo Freunde der Flaschenatmung

    Seit gestern bin ich stolzer Besitzer einer GoPro HD Hero Kamera (Bilder und Beschreibungen gibt es tonnenweise im Netz). Gekauft habe ich sie zur Dokumentation der Gefährlichkeit der Fahrradwege nach und in Zürich und weil sie bis 60m wasserdicht ist! Bezahlt habe ich dafür CHF 285.-, jedoch ist da noch keine Speicherkarte dabei.

    Gemäss Infos im Netz muss man aber für scharfe Filme unter Wasser die Linse tauschen. Naja, ich werde erstmal so abtauchen und dann sehen wie die Bilder sind. Meine Ansprüche sind da evtl. nicht so hoch und sonst kann ich mir immer noch eine andere Linse kaufen. Hat bereits jemand Erfahrung mit dem Linsentausch?

    Falls jemand die Kamera mal selbst ausprobieren möchte, kann er/sie sich ja gerne bei mir für einen gemeinsamen Tauchgang melden!

    #68622

    joebar
    Taucher

    Hallo Squarry

    http://www.goforfocus.com bietet flache Linsen für Unterwasseraufnahmen an. Ich habe sie mal mit zur Jura genommen und das Gehäuse ist dicht, die Aufnahmen jedoch nicht zu gebrauchen, da die Tillytec MPL900 viel zu wenig Licht für die Gopro liefert 🙁
    Weitere Tests habe ich noch nicht gemacht, da ich eine längere Tauchpause hinter mir habe.
    Wenn du die Linse austauschst wirst du bei einigen Auflösungen schwarze Ecken erhalten.

    Neu gibts flache Linsen auch in der Schweiz: http://www.gopro.ch Ich weiss nicht ob das eine offizielle GoPro Seite ist, ich denke jedoch dass die Linsen nicht von GoPro Amerika sind, da auf deren Webseite nichts dazu zu finden ist.
    Gruss und viel Spass
    Andi

    #68623

    Excalibur
    Taucher

    Hallo Squarry

    Ohne Flatlens Gehäuse ist die Kamera unter Wasser im See nicht brauchbar. Du wirst damit keine scharfen Bilder erzielen. Ich habe es selbst ausprobiert. Nun habe ich mir ein Flatlens Gehäuse für ca 90 Fr. gekauft und die Bilder sind wunderschön scharf geworden.

    Gruss
    €xi

    #68624

    Squarry
    Mitglied

    Was mich eigentlich viel mehr interessieren würde: wie macht Ihr die Kamera fest, resp. haltet sie?

    @€xi: welches Gehäuse hast Du gekauft?

    Ich habe nämlich gesehen, dass es auch z.B. Armbandhalterungen gibt. Was ist die beste Lösung?

    #68625

    joebar
    Taucher

    Beim ersten Versuch habe ich den Head Strap Mount verwendet. Ich finde ihn nicht ideal, es ist ein Gefummel mit der Maske, du hast keine Kontrolle wohin du zielst und schlussendlich kann es sein dass du gar nicht merkst wenn sie vom Kopf rutscht.
    Die nächsten Versuche werden mit dem Wrist Housing gemacht, ev. noch mit dem LCD BacPac.

    Falls du ein neues Gehäuse (Wrist Housing) in Betracht ziehst schau auch mal hier nach:
    http://www.eyeofmine.com/gopro/underwater/index.html
    Mit dem aktuellen Dollarkurs vielleicht eine Option…
    Gruss
    Andi

    #68626

    Squarry
    Mitglied

    Ja, genau das habe ich mir auch angeschaut. Allerdings habe ich nirgends aussagekräftige Kommentare dazu gelesen, ob das Armband zum Tauchen eine gute Lösung ist.

    #68627

    Anonym

    ich hab sie auf dem lampenkopf montiert. damit hab ich nach wie vor keine hand zusaetzlich belegt. das problem dabei ist einfach, dass der punkt der lampe sich recht schlecht auf das bild auswirkt, weil ich den nicht separat fuehren kann.

    eine alternative ist, die cam auf einen separaten goodman handle zu installieren, dann kannst du sie unabhaengig von der lampe fuehren, hast einfach nochmals eine hand ein wenig mehr belegt (aber dank goodman handle kein riesen problem)…

    cheers
    –bruno

    #68628

    Excalibur
    Taucher

    Ich trage sie auf dem Kopf und hätte das Teil beinahe schon zwei mal verloren. Mit der Maske habe ich kein Problem, da die ja eh unter der Haube ist. Der Vorteil dieser Trageart ist, dass ich immer das Filme wohin ich schaue. Natürlich muss die Kamera zu beginn schon richtig positioniert werden und der Neigungswinkel eingestellt sein.

    Die Kamera verwende ich hauptsächlich im Flachwasserbereich, da ich dort bei schönem Wetter genügen natural light habe. Gekauft habe ich das Flatlens Gehäuse bei Eyeofmine.com

    Ich möchte die Kamera sehr oft auch bei Schulungen verwenden. Im Hallenbad habe ich mit dem Head Strap beide Hände frei und kann unbekümmert schulen, ohne ein Sicherheitsrisiko durch die Kamera zu verursachen.

    #68629

    sacha
    Mitglied

    Hab mir vor ein paar Monaten auch ne GoPro HD gekauft, aus meiner Sicht brauchts für unterwasser die spezielle Linse schon.

    Bei http://www.blickvang.ch kriegst du für 39.- CHF eine Unterwasserlinse.

    Der ideale Montageort für die Kamera habe ich noch nicht gefunden, sowohl am Kopf wie auch an der Flasche monitiert schlagen mir immer die Luftblasen an die Kamera. Montiert auf der Lampe habe ich keine guten Ergebnisse erhalten da der Abstrahlwinkel der Lampe nie so breit ist wie die GoPro filmt.

    Tagestauchgang, normale Linse, monitert auf Flasche:
    http://www.youtube.com/watch?v=QYgc1FvU-U8

    Eistauchen, DiveLens, Kamera auf dem Kopf:
    http://www.youtube.com/watch?v=ednaacopudU

    Nachttauchgang, DiveLens, monitiert auf Lampe:
    http://www.youtube.com/watch?v=QL3DaIgVhHE

    Gruess Sacha

    #68630

    marc
    Taucher

    Bin mir auch am Überlegen, der GoPro HD eine Chance zu geben – sieht interessant aus. Ich bräuchte die Cam primär UW. Da muss wohl eine andere Linse oder Gehäuse her, damit es scharf werden würde. Wie ich sehe, ist das mit der Halterung und dem Licht noch nicht wirklich toll.

    @Schnappi: Halterung am Lampentank (DIR-Konfig) seitlich schon mal ausprobiert? Die müsste ja auch immer schön in Tauchrichtung schauen.

    Was habt Ihr so für ein Fazit mit Euren GoPro's? Würdest Ihr sie für UW jederzeit wieder kaufen?

    #68631

    Anonym

    Brauche die cam für Dokumentation auf Vorstössen. Ohne Linsenvorsatz geht gar nix mit Unterwasserschärfe. Preis/Leistung ist nicht schlecht. Qualität wenn ich meine APS-C oder Vollformatsensoren für Foto und deren Filmqualität mit der GoPro HD vergleiche, ist HD (fullHD) nicht immer gleich HD…
    Richtig gute Filmaufnahmen gibt es nur mit genügend Masse an der cam. So kann sie schön ruhig geführt werden. Leichte cam auf Scooter montiert gibt schon ganz gute Aufnahmen. Unter 20kg Landgewicht ist mir eine Filmcam zu leicht für ruhiges führen im Wasser. Lichtmässig sind viele ja mit Punktlicht unterwegs, durch das Weitwinkel braucht es da auch eine sehr breite Lichtquelle. Licht und cam sollten nicht zu nahe beieinander sein.

    Grüsse Hans

    #68632

    marc
    Taucher

    Tönt ja mässig – irgendwie. Auf richtig grosses Video-Equipment habe ich aber auch keinen Bock. DSLR mit Blitzen etc. reicht mir da schon und mit grossen Videogerödel würden ja noch heftig Videolichter etc. dazu kommen 😉

    So wie ich das mitbekommen habe, kann man damit im Flachwasser mit Tageslicht ganz brauchbare Aufnahmen machen. Aber tiefer? Hat da schon jemand das Licht-Problem gelösst? Ich nehme an, Mini-Videoleuchten an Mini-Ärmen gibts nicht die genug Licht bringen würden  ;D

    #68633

    Anonym

    Gute Beleuchtung auf Tiefe braucht gutes Weitwinkellicht.
    Bildwinkel von 127° bis 170° zu meinem Licht mit 110° Abstahlwinkel machen schnell zwei Lampen nötig. Filme mit der D7000 sind deutlich besser und rauschärmer als mit der GoPro.

    Grüsse Hans

    #68634

    marc
    Taucher

    Ah ok, thanks. Habe zwar noch die ältere D90 aber vermutlich hat auch diese bei wenig Licht die bessere Qualität als die GoPro da lichtstarkes Weitwinkel oder was meinst Du?

    #68635

    Anonym

    Die D90 habe ich selber nicht, bezüglich Sensor hat sie ja die gleiche Grösse wie die D7000, diese Grösse ist um Welten besser als die kleinen Sensoren der Kompakten und der Bridge. Was ich so gesehen habe von Kumpels macht die D90 gute Videos wenn die Bedienung stimmt! Rauschmässig ist die D90 auch deutlich besser als die GoPro. Hast schöne selektive Schärfe, braucht aber viel Übung und das nötige Zubehör für die manuelle Schärfenachführung.
    Weitwinkel verzeiht da viel mehr, da Tiefenschärfebereich schon mal viel grösser ist. Die GoPro hat Aufgrund der Objektiv-Sensor Bauweise einen sehr grossen Tiefenschärfebereich.
    Machst du deine UW-Bilder mit der D90? Dann fehlt nicht mehr so viel für den Videoeinsatz.

    Grüsse Hans

    #68636

    marc
    Taucher

    Ja, meine Videos sind mit der D90 aufgenommen. Das grosse Problem dabei: Die D90 hat im Videomodus keinen Autofokus. D.h. – wie Du geschrieben hast – Fokus müsste manuell nachgestellt werden bei schwenks etc. Leider komme ich aber bei meinem UW-Gehäuse nicht an den manuellen Fokus ran. Zoom/Tele geht aber nicht Fukus.

    Wenn ich das dann – in meinem Fall – richtig sehe, dann bringt mir die GoPro ausser dem Autofokus relativ wenig im Vergleich zur D90.

    #68637

    Anonym

    Ein guter Autofokus gibt es noch nicht bei den DSLR. Der Autofokus bei den cam mit kleinem Sensor ist noch schlechter, nur der grosse Tiefenschärfebereich der kleinen Sensoren lässt das ganze gut aussehen. Schärfe wird bei den Profis immer manuell nachgeführt. Wir haben in der Höhle schon Szenen gedreht, da brauchst du 2 Leute dazu. Da werden teils 3-4 Hände zum sauberen nachführen aller Einstellungen gebraucht.
    Ich nehme bei der DSLR jeweils ein gutes Weitwinkel oder Fischauge, stelle manuell vorher die gewünschte hyperfokale Distanz ein und gehe tauchen. So habe ich alle Vorteile der grossen Sensoren. Mittels meiner Distanzwahl habe ich die Schärfe wo ich sie haben will. Gibt damit halt teils etwas mehr Ausschuss, aber was gelingt ist Hammer.
    Die GoPro hat gar keinen Autofokus, da ist alles ab einer schon kurzen Nahdistanz bis unendlich einfach mehr oder weniger scharf. Schärfe ist natürlich auch immer eine Frage was ich mir sonst gewohnt bin.

    Grüsse Hans

    #68638

    marc
    Taucher

    Ok, thanks. Denke ich lass das mal noch mit der GoPro. Bei der D90 kannst Du für Videos schon den Autofokus benutzen; aber nicht verändern wärend einer Aufnahme. Also vor der Aufnahme mittels AF scharf stellen und dann Aufnahme starten.

    #68639

    Anonym

    Benutzbarer AF und guter AF sind für mich zwei ganz verschiedene Sachen  8)

    #68640

    marc
    Taucher

    Habe aber nur einen AF  ;D ;D

Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 56)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.